Lübeck: 18-Jähriger stürzt aus fahrendem Auto

Lübeck: Polizei warnt vor Trickdieben mit neuer Masche

!8-jähriger stürzt aus einem Auto und verletzt sich

Am Sonnabend, 16. April, befuhren drei junge Männer in einem PKW Hyundai die Königstraße und den Koberg in Lübeck. Einer der drei wollte frische Luft schnappen und lehnte sich dabei etwas zu weit aus dem Fenster. Er stürzte aus dem Fahrzeug und verletzte sich.

Um etwa 1.35 Uhr erhielt die Polizei Hinweise auf ein Fahrzeug in der Königstraße. Zeugenangaben zufolge saß während der Fahrt eine Person auf dem Autodach. Die eingesetzte Streifenwagenbesatzung des 1. Polizeireviers Lübeck konnte das besagte Fahrzeug in der Straße Koberg stehend antreffen. Ein 18-jähriger Lübecker lag zunächst regungslos auf dem Asphalt.

Verletzter 18-Jähriger wurde ins Krankenhaus gebracht

Der 19-jährige Fahrzeugführer erklärte, dass sein Kumpel hinten im Auto frische Luft schnappen wollte und sich dabei zu weit aus dem Fenster gelehnt hätte. In der Folge stürzte er aus dem Fahrzeug auf die Fahrbahn. Das bestätigte auch der 17-jährige Beifahrer aus dem Hyundai. Der Lübecker wurde zur Behandlung in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Von einer Fahrt auf dem Dach wollte keiner etwas wissen.

Die genauen Umstände werden nun in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung geklärt, in dem sich der 19-Jährige verantworten muss.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.