Neue Verkehrsregeln für Vorderreihe Travemünde und Lübecker Obertrave

Verkehrsregeln Vorderreihe Travemünde Obertrave Lübeck

An der Obertrave in der Lübecker Innenstadt und in der Vorderreihe in Travemünde haben sich die Verkehrsregelungen geändert. Parkplätze entfallen, die Vorderreihe wird zur Fußgängerzone. Damit will die Stadt die Aufenthaltsqualität verbessern. 

Vorderreihe Travemünde: Freie Fahrt für Radfahrer am Abend

Einige der Verkehrsregelungen für die Obertrave und die Vorderreihe gibt es schon seit Jahren. Etwa die Änderung der Einbahnstraßenrichtung in der Vorderreihe. Der Lieferverkehr und Taxis dürfen ab sofort von der St.-Lorenz-Straße in Richtung Außenallee fahren. Ansonsten wird die Vorderreihe bis zum 1. November zur Fußgängerzone. Neu ist, dass Radfahrer zwischen 19 und 10 Uhr die Vorderreihe befahren dürfen. Die Stadt will damit testen, ob sich der Radverkehr und die Fußgänger vertragen.

Parkplätze am Ostpreußenkai in Travemünde fallen weg

Außerdem fallen mit der Sommerregelung Parkplätze in Travemünde weg. Und zwar die seit dem Winter 2005 angebotenen Kurzparker-Plätze im Bereich des Ostpreußenkais. Durch weniger Autos will die Stadt die Aufenthaltsqualität in der Vorderreihe verbessern.

Obertrave Lübeck: Parkplätze werden im Sommer gestrichen

Auch an der Lübecker Obertrave entfallen durch die Sommerregelung Parkplätze. Ein Großteil der bewirtschafteten Parkplätze ist seit Gründonnerstag aufgehoben, ebenfalls reduziert sich die Anzahl der Anwohnerparkplätze. Oliver Pries

Foto: Archiv

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.