Kirchenführer für die Michaeliskirche in Eutin gesucht

Die evangelische Kirchengemeinde Eutin sucht Menschen, die Lust und Zeit haben, anderen die Eutiner Michaeliskirche zu zeigen und zu erklären. „Ein Studium der Theologie oder der Kunstgeschichte ist dazu nicht nötig“, betont Pastor Stefan Grützmacher. Das touristisch interessante Gebäude im Herzen der Stadt wartet mit allerlei spannenden Kunstschätzen auf. Bis letzten Sommer bot die Kirchengemeinde von Mai bis Oktober wöchentliche, kostenfreie Kirchenführungen an.

Touristen und Neugierigen die Kirche zeigen

„Leider hat sich der Kreis der Kirchenführer aus verschiedenen Gründen sehr stark verkleinert – und nun werden neue Leute gesucht, die Lust und Zeit haben, Touristen, Kirchenliebhabern und Neugierigen die Kirche zu zeigen“, so Grützmacher. Voraussetzungen sind ein bisschen Interesse an Geschichte und Baustilkunde und die Bereitschaft, vor anderen zu sprechen.

Gotteshaus mit vielen Kunstschätzen

Das Gotteshaus mit seinem wuchtigen, leicht schiefen Turm gehört zur Silhouette der Stadt unverzichtbar dazu. St. Michaelis wurde im 12. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut. Später wurden Chor und Apsis durch den heute noch existierenden gotischen Chor ersetzt.  In der Kirche findet man unter anderem ein Brüggemann-Epitaph von 1600, den Marienleuchter von 1322, einen siebenarmigen Bronzeleuchter von 1444, eine Bronzetaufe von 1511 und ein Holzkreuz aus dem 13. Jahrhundert.

Interessenten melden sich bei Pastor Grützmacher

Wer als neuer Kirchenführer mitmachen möchte, meldet sich bei Pastor Grützmacher per E-Mail an pastor.gruetzmacher@kirche-eutin.de oder unter Telefon 04521 8452572.

Pressemitteilung ev. Kirchengemeinde Eutin

Einhart Rode (links) und Pastor Stefan Grützmacher suchen Verstärkung für das Eutiner Kirchenführerteam! (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.