Stockelsdorf: Bürgerstiftung und Gemeinde richten Ukraine-Hilfsfonds ein

Hilfsfonds Ukraine Stockelsdorf

Die Bürgerstiftung Stockelsdorf hat in Kooperation mit der Gemeinde Stockelsdorf die Gründung eines „Ukrainer Hilfsfonds“ angeregt.

Direkte Unterstützung für Flüchtende aus der Ukraine

Der Fonds „Ukraine Nothilfe Stockelsdorf“ bietet allen Vertriebenen, die durch den Krieg aus ihrem Heimatland flüchten mussten, die Möglichkeit einer direkten Unterstützung. Dieser Personenkreis ist persönlich oder aufgrund der wirtschaftlichen Notlage hilfsbedürftig. Meistens sind es Frauen und Kinder die in derGemeinde aufgenommen und auf Unterstützung angewiesen sind.

Gutscheine und Lernhilfen

Die Erwachsenen bekommen zum Beispiel über die Gemeinde Stockelsdorf Gutscheine für ihren persönlich notwendigen Bedarf ausgehändigt. Die Kinder können in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Ostholstein e.V. eine ergänzende Lernförderung erhalten. Sie sollen schnell Deutsch lernen, so dass sie mit anderen Kindern lernen und spielen können. Jeder noch so kleine Betrag hilft diesen Menschen, die nur mit den wichtigsten Unterlagen aus der Ukraine flüchten konnten, über diese schwierige Zeit hinweg. Die Kooperation mit der Gemeindeverwaltung ermöglicht einen vollkommenen Datenschutz für alle Betroffenen.
Die erste Spende für die „Ukraine Nothilfe Stockelsdorf“ kam von 20 Mädchen der Klassen 5b und 5c der Gerhard-Hilgendorf-Schule in Stockelsdorf. Sie haben Kuchen gebacken und diesen an Mitschüler/innen und Lehrkräfte verkauft. Zusätzlich haben auch Eltern noch geholfen, um den Betrag von 450,19 Euro zu spenden. „Für diese tolle Initiative bedankten wir uns sehr herzlich“, so der Vorsitzende der Bürgerstiftung Stockelsdorf, Volker Olbers, und Bürgermeisterin Julia Samtleben.

Schüler haben für die Ukraine gesammelt

Ein Beispiel, das Schule macht. „Eine tolle Aktion der Schülerinnen und Schüler der Gerhard-Hilgendorf-Schule, für die Ukraine-Hilfe zu sammeln“, lobt der Aufsichtsratsvorsitzende der Gemeindewerke Stockelsdorf, Christian Ehmcke, und ergänzt „das wollen wir gerne unterstützen.“ Axel Langneff, Geschäftsführer der Gemeindewerke, erläutert: „Als kommunales Unternehmen nehmen wir unsere Verantwortung vor Ort für die Allgemeinheit sehr ernst, daher haben Geschäftsführung und Aufsichtsrat auf Vorschlag der Gesellschafterin beschlossen, den Ukraine-Hilfsfonds der Bürgerstiftung als Ankerspender mit 5000 Euro zu füllen.“

Spendenkonto eingerichtet

Wer ebenfalls helfen möchte, kann gern auf das Konto der Bürgerstiftung Stockelsdorf (IBAN 75 2135 2240 0134 9583 96; Kennwort: Ukraine Nothilfe Stockelsdorf) spenden. Für Rückfragen steht Petra Scheel von der Verwaltung unter Tel. 0451/49 01-200 oder per E-Mail an stockelsdorf-hilft@stockelsdorf.de zur Verfügung. Selbstverständlich erhalten Spender ab 300 Euro oder auf Wunsch eine Spendenbescheinigung. Pressemitteilung

Foto: Die Schülerinnen der Klassen 5b und 5c der Gerhard-Hilgendorf-Schule, hier zusammen mit Volker Olbers von der Bürgerstiftung und Bürgermeisterin Julia Samtleben, haben den Erlös aus ihrem Kuchenverkauf an den Ukraine Hilfsfonds der Bürgerstiftung und der Gemeinde Stockelsdorf übergeben. Foto: HFR

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.