Lübecker Bucht: Gemeinden wollen am 13. April Zeichen für den Frieden setzen

Friedenslauf Scharbeutz Timmendorfer Strand

Die Gemeinden Scharbeutz und Timmendorfer Strand rufen Einwohner und Gäste dazu auf, am Mittwoch, 13. April, an einem gemeinsamen Friedenslauf für Frieden in der Ukraine teilzunehmen. Der Lauf startet um 19.30 Uhr von zwei Treffpunkten aus. Los geht es ab dem Seebrückenvorplatz in Scharbeutz und ab dem Timmendorfer Platz in Timmendorf.

Gemeinsamer Friedenslauf am Strand

Von beiden Treffpunkten aus geht es am Strand entlang in Richtung Ostsee-Therme, wo die Gruppen aus den beiden Orten aufeinandertreffen. Um 20 Uhr richten sich hier die Scharbeutzer Bürgermeisterin Bettina Schäfer sowie der Timmendorfer Verwaltungschef Sven Partheil-Böhnke mit einer Ansprache an alle Teilnehmer. Im Anschluss bilden alle Demonstranten mittels mitgebrachter Taschenlampen und ausgegebener Fackeln gemeinsam ein leuchtendendes Friedenszeichen. Zur besseren Orientierung sind hierfür entsprechende Markierungen auf dem Boden vorgezeichnet sein.

Drohne fotografiert Peace-Zeichen

Übrigens begleitet ein Fotograf die Veranstaltung und erstellt abschließend Fotos und Drohnenaufnahmen dieser Aktion. Als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine werden alle Teilnehmenden gebeten, beim Friedenslauf gelbe, blaue oder gelb-blaue Kleidung zu tragen. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Kleidung unter Umständen mit dem Wachs der Fackeln in Berührung kommen könnte.

Ausfall bei zu starkem Regen oder Wind

Wer eine Taschenlampe zu Hause hat, kann diese gerne mitbringen. Bei zu starkem Regen oder Wind muss die Aktion abgesagt werden. Jeder, der sich damit wohler fühlt, kann bei dieser Aktion eine Maske mitbringen und diese beim Aufstellen zum Friedenszeichen aufsetzen, da man in dieser Situation dichter beieinanderstehen wird.

Pressemitteilung TSNT GmbH

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.