Konzerte der Sonderklasse: Eutiner Festspiele holen Stars auf die Seebühne

Die Eutiner Festspiele erweitern spektakulär ihr Gastspiel-Programm zum strahlkräftigen Finale der Saison 2022: Das Festival präsentiert neben Ulrich Tukur und Omar Sosa jetzt auch erstmals Konzerte der Starmusiker Till Brönner, Max Mutzke und Stefan Gwildis auf der Seebühne. Frisch gebucht ist zudem ein Auftritt des unterhaltsam-meisterhaften „Deutschlehrers“ Bastian Sick.

„Wollen Publikum für Corona-Entbehrungen entschädigen“

„Unser Ziel ist, in diesem Sommer unser Publikum mit einer Fülle erstklassiger musikalischer Darbietungen für alle Corona-Entbehrungen zu entschädigen. Neben Oper, Musical und unseren eigenen Konzerten mit der Kammerphilharmonie Lübeck haben wir deshalb bereits Gastspiele von Ulrich Tukur mit den Rhythmus Boys und der NDR Big Band mit Omar Sosa im Programm. Wir freuen uns sehr, jetzt weitere herausragende Künstler mit ihren Bands auf der Seebühne präsentieren zu können. Die Saison 2022 soll ein neuer Höhepunkt für die Eutiner Festspiele und ihre Gäste werden!“, erklärt Geschäftsführerin Anna-Luise Hoffmann.

Bastian Sick: Deutschoberlehrer und Meister des Humors

Den Anfang macht der Auftritt von Bastian Sick am Donnerstag, 25. August, um 19 Uhr. Der sprachlich bewundernswert ausgefuchste Autor („Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ ) liest aus seinem neuen Buch „Wie gut ist Ihr Deutsch? Dem großen Test sein dritter Teil“. Die Zuhörenden erwartet aber keine Examens-Aura, sondern ein unterhaltsamer Selbst-Test. Denn Bastian Sick ist nicht nur Meister seiner Sprache, sondern vor allem auch eines: Meister des Humors.

Till Brönner präsentiert sein neues Programm „On Vacation“

Am Sonntag, 28. August, um 18 Uhr präsentieren Till Brönner und Band das neue Konzertprogramm „On Vacation“. Neben Titeln aus der gleichnamigen CD spielt er auch Klassiker seines weit gespannten Repertoires. Anna-Luise Hoffmann: „Garantiert ist ein Abend mit virtuosen Musikern, spannenden Arrangements und selbstverständlich sehr viel Till Brönner.“

Max Mutzke besingt gute Geschichten

„Gute Geschichten“ lautet der Titel des Konzertabends von Max Mutzke und Band. Am Donnerstag, 1. September, um 19 Uhr bringt er die Töne zum Klingen, die wir in diesen Zeiten allzu oft überhören: „Leider erzählen wir uns häufig nur die schlimmen Geschichten von Leid und Lügen. Warum fangen wir nicht an, uns stattdessen die guten Geschichten zu erzählen?“, fragt er. Und fängt auf der Seebühne schon mal damit an … Der Pop- und Soul-, Rock- und Jazzsänger, Songschreiber und Storyteller ist mit dem von Stefan Raab geschriebenen und produzierten Hit „Can’t Wait Until Tonight“ bekannt geworden.

Gwildis – ein Magier der Bühnenpräsenz

Live mit Band gastiert Stefan Gwildis am Sonntag, 4. September, um 18 Uhr in Eutin. Zum krönenden Abschluss der Festspielsaison präsentiert der Hamburger Künstler sein neues Album „BUNT!“. Seine Konzerte sind stets eine Mischung aus viel Soul, Funk, Reggae, aber auch Jazz und mitunter Ska. Gwildis ist ein Magier der Bühnenpräsenz, dem das einmalige Zusammenspiel mit dem Publikum am Herzen liegt.

Festspiele haben insgesamt schon 11.000 Karten verkauft

Seit Eröffnung des Vorverkaufs am 1. März haben die Festspiele, die schwerpunktmäßig mit dem Musical „Ein Käfig voller Narren“ und der Puccini-Oper „Madama Butterfly“ an den Start gehen, bereits 11.000 Karten verkauft. Tickets für die neu dazugekommenen Konzerte mit Max Mutzke, Stefan Gwildis und Till Brönner können ab sofort erworben werden.

Tickets sind ab sofort erhältlich

Karten gibt’s auf www.eutiner-festspiele.de, in der Konzertkasse der Festspiele, Telefon 04521 80010, sowie in den Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten und auf www.LN-Tickets.de.

Pressemitteilung Eutiner Festspiele

Der Jazz-Musiker Till Brönner brilliert als künstlerisches Multitalent auch in seinem Programm „On Vacation“. Außerdem kommen nach Eutin: Max Mutzke, Bastian Sick und Stefan Gwildis. (Fotos: privat/Nils Müller/Till Gläser/Heimat 2050)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.