„Tulpen-Sonntag“ lädt zum Shoppen in der Eutiner Innenstadt ein

Der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres in der Eutiner Innenstadt findet am jetzigen Sonntag, 10. April, statt. Von 12 bis 17 Uhr steht das Shoppingerlebnis dann unter dem Motto „Tulpen-Sonntag“, denn die Wirtschaftsvereinigung Eutin hat den teilnehmenden Fachgeschäften Blumen zur Verteilung an die Kundschaft zur Verfügung gestellt, berichten die Mitorganisatoren Marcus Gutzeit, Claudia Schadwinkel und Maik Neudek.

Die Mitorganisatoren Marcus Gutzeit, Claudia Schadwinkel und Maik Neudek (von links) laden zum Einkaufssonntag ein.

„Kerzel‘s Ragtime Band“ sorgt für Musik

Außerdem gibt es bei einem Gewinnspiel, bei dem man Tulpen in Schaufenstern zählen muss, tolle Preise zu gewinnen – darunter Jahreskarten für den Hansa-Park. Im Zuge des Baustellenmarketings unterstützt die Stadt Eutin den Aktionssonntag mit einem Rahmenprogramm. „Kerzel‘s Ragtime Band“ sorgt für musikalische Unterhaltung auf dem Markt direkt an der Baustelle. Die Künstlergruppe Stelzen-Art ist mit ihren fantasievollen Kostümen für optische Akzente in der Fußgängerzone und rund um die Baustelle am Markt zuständig. Wachtmeister Fiete vom Theater Liebreiz komplettiert die Künstlergruppe.

Verweilen in Cafés und Restaurants am Markt

Die Marktbaustelle schreitet unterdessen weiter gut voran. Die Marktgehwege und Gastronomieterrassen zwischen Schuback, Brauhaus, Janny’s Eis, ToHuus, Klausberger, Markt 17 und dem Stumpfen Eck sind inzwischen fertig und frisch gepflastert. Auch die Cafés und Restaurants im Zentrum laden also zum Verweilen und Genießen ein.

Zusätzliches Event: Frühlingsmarkt rund ums Schloss

Abrunden können die Gäste den Einkaufsbummel übrigens mit einem Besuch des Frühlingsmarktes am Schloss Eutin. Dieses Event ist am 9. und 10. April jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet und bietet ausgewählte Verkaufsstände in Sachen „Haus, Garten und Lifestyle“, Foodtrucks sowie Livemusik. Der von der Nordlicht-Agentur initiierte Frühlingsmarkt kostet allerdings zwei Euro Eintritt (Kinder bis 14 Jahre frei).

Volker Graap

Foto oben: Die Künstlergruppe Stelzen-Art setzt mit ihren fantasievollen Kostümen optische Akzente. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.