Boutique-Hotel am Eutiner Rosengarten geplant

In Hohwacht hat der erfahrene Hotelier Marco Nussbaum sein Konzept eines kleinen, aber feinen Hotels bereits umgesetzt.

Hotelier Nussbaum hat ein Herz für kleine, aber feine Hotels in der Holsteinischen Schweiz

In Hohwacht hat der erfahrene Hotelier Marco Nussbaum sein Konzept eines kleinen, aber feinen Hotels bereits umgesetzt. In Eutin hatte er im vergangenen Jahr Interesse am Standort gegenüber der Eutiner Opernscheune bekundet. Während er hier mit Stadtverwaltung und Kommunalpolitik noch in Gesprächen ist, steht nun ein zusätzliches Projekt in der Kreisstadt vor der Umsetzung: Ende 2023 möchte Nussbaum am Rosengarten das Boutique-Hotel „DeRoos“ mit angeschlossenem Café eröffnen.

Von Unternehmer Claus Behrens hat der Investor das Haus Am Rosengarten 18 erworben, in dem zurzeit noch ein griechisches Restaurant untergebracht ist. Die Übergabe soll Anfang September erfolgen, dann wird das Gebäude zu einem kleinen Hotel mit zehn Zimmern auf Vier-Sterne-Niveau umgebaut und zum Großen Eutiner See hin erweitert. Dafür investiert Nussbaum einen Betrag im unteren einstelligen Millionenbereich. „Mit den mich unterstützenden Architekten, Andreas Heller aus Hamburg und Oliver Franke aus Eutin, renoviere und erweitere ich die Immobilie, richten sie neu ein, um sie dann selbst zu betreiben. Es ist somit eine wunderbare Gelegenheit architektonisch zu zeigen, dass Modernität, Innovation und behutsamer Tourismus sich nicht ausschließen“, sagt Nussbaum. Ohnehin steht das neue Hotel für Entschleunigung. „Das ,DeRoos’ ist eine Chance, loszulassen und den Alltag zu vergessen.“

Der Begriff Boutique-Hotel beschreibt persönlich geführte, individuelle, kleine und sehr komfortable Hotels. Das Gasthaus werde nach Fertigstellung als Hotel garni betrieben. Das Café am Rosengarten biete daher Frühstück sowie Kaffeespezialitäten und Kuchen, aber auch kleine Snacks an. „Wir werden nicht outsourcen und das gesamte Personal inklusive Housekeeping selbst einstellen. Ich gehe davon aus, dass wir am Anfang mit zehn Mitarbeitern starten“, sagt Nussbaum, der sein Engagement als langfristiges und nachhaltiges Interesse an Schleswig-Holstein und Eutin verstanden wissen will. Erste Infos über das Vorhaben sind auf der Internetseite www. deroos-eutin.com zu finden. Volker Graap

Ansicht von der Seeseite aus: Das bestehende Gebäude am Rosengarten 18 – direkt am Fußweg zur Eutiner Stadtbucht – wird um einen Anbau in gleicher, aber modernerer Form verlängert.  Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.