Ahrensbök: Unbekannter ohrfeigt Kind im Supermarkt – Zeugen gesucht

Im Zeitraum zwischen dem 5. und 6. Oktober beschädigten Unbekannte im Lübecker Stadtteil St. Jürgen diverse parkende Fahrzeuge.

Am Mittwoch, 30. März, ereignete sich in einem Supermarkt in Ahrensbök eine Körperverletzung zum Nachteil eines 13-jährigen Jungen. Dieser wurde von einem bislang unbekannten Mann geschlagen. Die Polizei sucht im Zuge des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens Zeugen.

Zwischen 13:15 Uhr und 13:30 Uhr hielt sich der 13 Jahre alte Ostholsteiner mit zwei älteren Mitschülern auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Lübecker Straße auf. Einer der Mitschüler rief einem Kunden, der den Parkplatz kurz zuvor mit seinem PKW Audi befahren hatte, scherzhaft die Worte: „schicker Benz“ zu. Danach begaben sich die Jungen in den Markt, in den ihnen der zuvor angesprochene Mann sichtlich erregt folgte und dem 13-Jährigen schließlich wortlos eine Ohrfeige verpasste.

Schüler erlitt leichte Verletzungen

Der zwischen 30 und 50 Jahre alte Tatverdächtige entfernte sich unerkannt mit einem dunklen Audi älteren Modells mit Segeberger Kennzeichen. Zur Beschreibung des Mannes ist bekannt, dass dieser von auffallend großer und kräftiger Gestalt war sowie sehr kurzes Haar oder gar eine Glatze hatte. Zum Zeitpunkt des Geschehens war er dunkel bekleidet.

Durch die Beamten der Polizeistation Ahrensbök wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Zeugenhinweise zum Tatgeschehen sowie zur Identität des Mannes werden unter der Rufnummer 04525-7979910 oder per E-Mail an Ahrensboek.PST@polizei.landsh.de entgegengenommen.

Pressemitteilung Polizei

Foto:

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.