Stadtverwaltung Lübeck: Einschränkungen durch Ukraine-Flüchtlinge

Stadtverwaltung Lübeck Einschränkungen Flüchtlinge

Die Hansestadt Lübeck schlägt Alarm. Denn weil immer mehr Flüchtlinge aus der Ukraine in die Hansestadt kommen, geraten Mitarbeiter der Stadtverwaltung offenbar an ihre Belastungsgrenzen. Dadurch sei die Arbeit einiger Verwaltungsbereiche beeinträchtigt, heißt es aus dem Lübecker Rathaus.

Viele Flüchtlingen aus der Ukraine in Lübeck

Immer mehr Flüchtlinge aus der Ukraine kommen nach Lübeck. Bis Ende der vergangenen Woche waren es schon über 1000 Menschen. Zwar konnte diese durch die koordinierte Zusammenarbeit der Stadt und anderer Organisationen mittlerweile unterkommen, müssen sich aber bei den Behörden anmelden. Ein gewaltiger Ansturm. Denn erst, wenn sich die Flüchtenden in Lübeck angemeldet haben, können sie auch Hilfsleistungen in Anspruch nehmen.

Betroffen: Ordnungsamt und Soziale Sicherung

Das Ordnungsamt Lübeck und der Bereich Soziale Sicherung seien deshalb schon personell aufgestockt worden, sagt die Stadt. Mitarbeitende aus anderen Bereichen hätten sich zudem bereit erklärt, in die stark frequentierten Bereiche zu wechseln, um dort zu unterstützen. Daher könne es aber im Ordnungsamt und im Bereich Soziale Sicherung zu längeren Wartezeiten in der Sachbearbeitung kommen. Auch Abstriche in der telefonischen Erreichbarkeit und Wartezeiten bei Terminen seien möglich. 

Senator dankt den Mitarbeitenden

Innensenator Ludger Hinsen dankte den Mitarbeitenden für ihren Einsatz: „Die Mitarbeitenden arbeiten nun bereits seit zwei Jahren bedingt durch die Corona-Pandemie am Anschlag, nun kommt die nächste Arbeitsbelastung auf sie zu. Ich bin beeindruckt, mit welchem Engagement die städtischen Mitarbeitern sich um die Geflüchteten kümmern. Dass diese zusätzliche Belastung zu Engpässen in anderen Arbeitsbereichen führen wird, lässt sich leider nicht vermeiden.“

Infos für Flüchtlinge aus der Ukraine online

Informationen zum Verfahrensablauf für hilfsbedürftige Personen bei der Ankunft in Lübeck bietet die Hansestadt Lübeck auch auf Ukrainisch im Internet unter www.luebeck.de/ukraine-hilfenOliver Pries

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.