Lübeck: Acht Autos im Stadtteil St. Gertrud zerkratzt

Lübeck Mann Messer ausgeraubt

In der Nacht zu Sonntag, 20. März, wurden in Lübeck St. Gertrud insgesamt acht am Fahrbahnrand geparkte Autos zerkratzt. Die Polizei prüft einen Zusammenhang der Taten und ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung in mehreren Fällen.

Autos in der Luisenstraße zerkratzt

Gegen 15.30 Uhr meldete sich der erste Geschädigte aufgrund der Sachbeschädigung an seinem PKW bei der Polizei. Im Zuge der folgenden Ermittlungen vor Ort stelle die Polizei am Sonntagnachmittag in der Luisenstraße Beschädigungen an sieben weiteren Autos fest. Die Beschädigungen befanden sich immer an der Beifahrerseite. Die Höhe des Gesamtsachschadens steht noch nicht fest.

Polizei Lübeck sucht Zeugen

Vor dem Hintergrund der laufenden Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen, die im Tatzeitraum von Samstag, 19. März, 22 Uhr, bis Sonntag, 20. März, 15.30 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Luisenstraße beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise werden unter der zentralen Telefonnummer 0451-131-0 entgegengenommen. Pressemitteilung Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.