Lübeck: Unfallfahrt unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Die Verkehrskontrollen in Eutin führten zu zwei Strafanzeigen und einer Vielzahl von Anzeigen im Bereich der Ordnungswidrigkeiten.

Ein 40-jähriger Mann aus Ostholstein hat in Lübeck mehrere Autos beschädigt. Der Mann stand offenbar unter dem Einfluss von nicht zu wenig Alkohol und Cannabis.

Mann klaut Auto der Freundin

Sonnabend, 19. März: Der Unfallfahrt vorausgegangen war offenbar ein Streit zwischen dem Mann und seiner Freundin. Nach einem Streit schnappt sich der Mann den Schlüssel des Dienstwagens der Frau und fährt ohne ihr Wissen los. Dann hat sich der Mann wohl auch noch mit einem Kumpel getroffen.

Auto auf Parkplatz und Sattelzug beschädigt

Kurz vor 13 Uhr fährt der aufgebrachte Mann auf dem Parkplatz eines Supermarktes gegen ein anderes Fahrzeug. Dem Beteiligten händigt er seinen Ausweis aus und fährt dann weiter in die Friedhofsallee. Dabei gerät er zu weit nach rechts und kollidiert mit dem Auflieger eines geparkten Sattelzuges. Durch den Unfall werden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Verletzt wurde niemand.

2,62 Promille

Bei der Unfallaufnahme gab der Verursacher an, Alkohol konsumiert und auch an einem Joint gezogen zu haben. Zudem habe er keine Fahrerlaubnis. Bei einer Überprüfung bestätigten sich die Angaben des reuigen Mannes, der aus einer Kurzschlussreaktion gehandelt haben will. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,62 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

Der Ostholsteiner muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Pressemitteilung Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.