Grüne Wärme: Stadtwerke Lübeck bauen neuen Solarpark in Moisling

Wärme soll h in Lübeck grüner werden. Dazu beabsichtigen die Stadtwerke Lübeck, bis Ende 2024 einen Solarpark in Moisling zu errichten.

Solarpark in Moisling

Wärme soll angesichts des Klimanotstands auch in Lübeck grüner werden. Dazu beabsichtigen die Stadtwerke Lübeck, bis Ende 2024 einen Solarpark in Moisling zu errichten. Diplom-Ingenieur Björn Ruschepaul, der sich bei den Stadtwerken Lübeck mit Fernwärme befasst, hebt die erheblichen Chancen für die Gestaltung einer Wärmewende in den Fokus. Der mit 10 Millionen Euro geförderte Solarpark wird als innovative Kraftwärmekopplungsanlage (iKWK) in das bestehende Moislinger Wärmenetz integriert werden. Standort ist gegenüber vom neuen Bahnhaltepunkt in Moisling. Dort ist beabsichtigt, auf einer weitläufigen städtischen Ackerfläche 1000 Flachkollektoren als Wärmespeicher auf circa 30000 bis 40000 Quadratmetern Fläche aufzubauen. Auch Wärmespeicher und Funktionsgebäude entstehen dort zusätzlich. Zehn bis 20 Meter hoch sollen die Gebäude in etwa werden. „Die vielen Kollektoren sind zwar nicht grün, eher grau oder blau“, so der Diplom-Ingenieur. Jedoch sei die Ackerfläche so durch Knicks und Büsche eingefasst, dass die natürliche Umgebung nicht durch die Anlage gestört werde.

Lübecker Stadtwerke baut Solarthermieanlage gegenüber neuem Bahnhaltepunkt.

„Durch die Umsetzung von derartigen Leuchtturmprojekten wollen wir bis 2031 eine Vergrünung für Strom und Wärme erzielen“, erläutert Ruschepaul. Dazu gibt es bereits einige ambitionierte Ziele des Stromanbieters. Der Solarpark in Moisling gehört dazu. Auf einen großen Rückhalt von Bund, Land und Kommunen kann sich das Lübecker Großunternehmen verlassen.

Derzeit erfolgen Vermessungsarbeiten auf der Fläche, die Anlagenplanung sowie die Aufstellungsplanung für die Solarthermieanlage. Für eine notwendige Unterquerung der Bahntrasse Hamburg-Lübeck mit Fernwärmeleitungen ist noch ein Antrag an die Bahn zu stellen.

Nach den geltenden Fördervorgaben ist ein solches Projekt innerhalb von vier Jahren zu realisieren. 2020 wurde die Förderung beantragt, die Bebauung ist für Ende 2023 beabsichtigt. Eine Einweihung des Solarparks ist für den 24.12.2024 vorgesehen. „Das wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk“, unterstreicht Björn Ruschepaul den festen Willen der Stadtwerke Lübeck, die Anlage in Moisling zu bauen. Unabhängig von den notwendigen Klimazielen hebt Ruschepaul hervor, wie sehr sich in erschreckender Weise gerade die Bedeutung der Abhängigkeit von Öl- und Gasverträgen offenbare. Monika Poppe-Albrecht

Foto: Stadtwerke Lübeck

Teile diesen Beitrag!

3 Antworten auf &‌#8222;Grüne Wärme: Stadtwerke Lübeck bauen neuen Solarpark in Moisling&‌#8220;

  1. Oliver Pries sagt:

    Liebe Besucher!

    In einer ersten Version dieses Artikels haben wir geschrieben, dass der Solarpark mit „10.000 Millionen Euro“ gefördert wird. Das ist natürlich ein Schreibfehler. Tatsächlich erfolgt eine Förderung in Höhe von 10 Millionen Euro. Wir haben den Fehler mittlerweile korrigiert und bitten um Entschuldigung.

    Viele Grüße!

    die Redaktion

  2. HaJo sagt:

    10000 Millionen Euro?
    10 Milliarden Euro für 1000 Flachkollektoren?

  3. Tom sagt:

    10000 Millionen Euro? Schreibfehler oder Geld gedruckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.