Bürgergemeinschaft Eutin zur Weidestraße 24: „Gutachten hat erhebliche handwerkliche Mängel“

Der Vorstand der Bürgergemeinschaft Eutin weist den Versuch von Bürgermeister Carsten Behnk zurück, den Begriff Ackerbürgerhaus und damit den Denkmalwert des Baudenkmals Weidestraße 24 durch Vorlage eines „sogenannten“ historischen Gutachtens  in Zweifel zu ziehen.

Verein ist über Bürgermeister-Verhalten entrüstet

Sprecher Olaf Blanck betont: „Der gesamte Vorstand der Bürgergemeinschaft ist entrüstet über das Verhalten des Bürgermeisters. Er hat bei einem Geschichtslehrer, der sich selbst Historiker nennt, ein Gutachten zu dem Begriff Ackerbürgerhaus bestellt und aus der Stadtkasse bezahlt. So versucht er die öffentliche Meinung zu seinen Gunsten zu beeinflussen und schiebt dabei auch noch vor, zur Versachlichung beitragen zu wollen.“

Eine verwertbaren Aussagen zum Denkmalwert

Inzwischen sei durch einige Beiträge aus der Öffentlichkeit – unter anderem von Fachleuten aus dem Denkmalschutz – widerlegt worden, dass diese vom Bürgermeister als Gutachten bezeichneten „Quellenhistorische Darlegungen“ irgendwelche verwertbaren Aussagen in Bezug auf den Denkmalwert des für Eutin einmaligen Gebäudeensembles hätten. Im Gegenteil weise das Papier erhebliche handwerkliche Mängel und falsche Schlussfolgerungen auf, indem zum Beispiel festgestellt wird, dass in einem Ackerbürgerhaus auch nur Ackerbürger wohnen dürften.

10.000-Euro-Spende für Markt-Denkmal eingefroren

Die Bürgergemeinschaft Eutin hatte der Stadt ursprünglich zugesagt, für die Restaurierung des Denkmals auf dem Marktplatz eine Summe von 10.000 Euro aus Vereinsmitteln zukommen zu lassen. Der Vorstand hat nunmehr beschlossen, vor dem Hintergrund eines möglichen Abrisses des in städtischem Eigentum befindlichen Baudenkmals Weidestraße 24 über diese Zuwendung gegebenenfalls erneut zu befinden.

Pressemitteilung BG Eutin

Möglicherweise könnte die Stadt Eutin noch im März mit dem Abriss des Gebäudes Weidestraße 24 beginnen. (Foto: LN-Archiv)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.