Lübeck: Golf kollidiert mit Polizeifahrzeug, Unfallverursacher unter Alkohol

SUP-Fahrer Travemünde Schaulustige

In der Nacht zu Dienstag, 22. Februar, ereignete sich im Einmündungsbereich der Kanalstraße und Glockengießerstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW Golf sowie einem zivilen Streifenwagen der Polizei. Der Golf-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. 

Zusammenstoß in der Kanalstraße in Lübeck

Gegen 0 Uhr befuhr ein 36 Jahre alter Lübecker mit seinem VW Golf die Glockengießerstraße in Richtung Kanalstraße. Beim Linksabbiegen übersah er einen aus Richtung Hubbrücke herannahenden PKW. Obwohl die Fahrerin bremste, stießen die Fahrzeuge zusammen. Sowohl die beiden Beamtinnen der Lübecker Kriminalpolizei, die sich im unfallbeteiligten Zivilwagen befanden, als auch der 36 Jahre Golf-Fahrer blieben infolge des seitlichen Aufpralles unverletzt.

Mann hatte 1,74 Promille

Eine Streifenwagenbesatzung des 1. Polizeireviers war zufällig in gleicher Fahrtrichtung unterwegs und wurde Zeuge des Geschehens. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Lübecker fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben, die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein. 

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Der Golf wurde stark beschädigt abgeschleppt. Der Zivilwagen blieb weiterhin fahrbereit. Nach jetzigem Erkenntnisstand beläuft sich der Sachschaden auf insgesamt 6000 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet. Pressemitteilung Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.