Lübeck-Moisling: Unfall unter Drogen und ohne Führerschein

Lübeck: Polizei warnt vor Trickdieben mit neuer Masche

Am späten Samstagabend, 19. Februar, ereignete sich im Lübecker Stadtteil Moisling ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Wie sich herausstellte, war der Fahrzeugführer ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs.

Andersenring: Renault fährt in parkenden Mercedes

Gegen 22.30 Uhr beobachtete ein Passant den Zusammenstoß zwischen einem Renault und einem parkenden Mercedes in der Straße Andersenring. Da der Renault-Fahrer nach dem missglückten Ausparkversuch unverrichteter Dinge davonfuhr, verständigte der Zeuge die Polizei. Die eingesetzten Polizisten konnten den verursachenden PKW unweit des Unfallortes in der Straße Moislinger Berg vorfinden und den 45-jährigen Fahrzeugführer antreffen.

Fahrer ohne Führerschein, aber mit Drogen unterwegs

Der Lübecker konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. Außerdem legte sein Verhalten den Verdacht nahe, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. Ein anschließend durchgeführter Drogenvortest fiel positiv aus. Zum Zweck der Beweissicherung wurde die Entnahme einer Blutprobe auf der Dienststelle angeordnet. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 2500 Euro.

Fahrer musste Schlüssel abgeben

Der Mann muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses berauschender Mittel, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Abschließend erfolgte die Untersagung der Weiterfahrt und die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.