L 309: Brückensanierung in Bad Schwartau wird verschoben

Die Sanierung der Brücke über die Schwartau zwischen Eutiner Straße und Riesebusch wird nun doch nicht Ende des Monats beginnen.

Sanierung in Bad Schwartau muss verschoben werden

Die Sanierung der Brücke über die Schwartau zwischen Eutiner Straße und Riesebusch wird nun doch nicht – wie ursprünglich geplant – Ende des Monats beginnen. Das hat der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV), der für die Querung auf der L 309 zuständig ist, der Stadt mitgeteilt. Der LBV hat dies der Verwaltung gegenüber damit begründet, dass man seine Kapazitäten zunächst an anderer Stelle nutzen wolle. Hintergrund dürften aber die vielen offenen Fragen zur Brückensanierung sein. Die Stadt hatte sich juristischen Beistand bei einer Anwaltskanzlei geholt.

Fragen etwa zur Umweltverträglichkeit und zur Sicherstellung des Rettungsdienstes im Falle einer gut zehnmonatigen Vollsperrung ohne Ersatzneubau waren aus Sicht der Stadt nicht ausreichend geklärt worden, obwohl das Vorhaben schon länger bekannt war.. Die Feuerwehr hatte festgestellt, dass sie die vorgeschriebenen Rettungszeiten auf den Umleitungen nicht einhalten kann. Man sei jetzt weiter mit dem LBV im Gespräch, um eine Lösung zu finden, sagte Bauamtsleiter Thomas Sablowski. Wann die Brücke nun saniert wird, ist unklar. Elke Spieck

Die Brücke über die Schwartau muss saniert werden. Wann das geschieht, ist aber wieder offen. Foto: Elke Spieck

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.