Bad Schwartau: Feuer durch Zigarette

Am Dienstagabend, 14. Juni, ist in Timmdorf bei Malente in einem freistehenden und zurzeit unbewohnten Einfamilienhaus ein Feuer im Bereich des Dachbodens ausgebrochen.

Mann schläft mit Zigarette ein

Am Dienstag, 15. Februar, kam es in der Albert-Schweitzer-Straße in Bad Schwartau zu einer Brandentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Ein 55-jähriger Wohnungsnehmer schlief mit einer brennenden Zigarette ein, wodurch seine Matratze Feuer fing. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Gegen 21 Uhr des Dienstagabends schlugen die Rauchmelder der Wohnung im sechsten Stock Alarm. Nachbarn riefen daraufhin die Feuerwehr. Diese konnte in der verrauchten Wohnung den Bewohner schlafend im Bett vorfinden. Die Matratze hatte auf einer kleinen Fläche Feuer gefangen. Nach derzeitigem Sachstand wird davon ausgegangen, dass der Mann mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen ist. Er wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Lübecker Krankenhaus gebracht, das er bereits am Mittwochmorgen wieder verlassen konnte. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar, ein Schaden am Gebäude entstand nicht.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.