Lübeck stellt Corona-Stadtteilstatistiken ein

Mit Corona infizierte Personen müssen sich weiterhin fünf Tage absondern. Die Allgemeinverfügung gilt vom 1. bis einschließlich 31. Juli.

Aufgrund der hohen Impfquote sind die Daten nicht mehr aussagekräftig

Die Hansestadt Lübeck stellt ab sofort die Veröffentlichung der 14-tägigen Corona-Stadtteilstatistik ein. Die letzte Veröffentlichung erfolgte am 30. Januar 2022. Aufgrund der steigenden Impfquote sind die Fallzahlen pro Stadtteil nicht mehr aussagekräftig, um das Infektionsgeschehen zu beurteilen. Diese Daten haben inzwischen eine andere Qualität als noch vor einem Jahr.

Mit der Veröffentlichung der COVID-19 Fallzahlen nach Stadtteilen hat die Hansestadt Lübeck seit Dezember 2020 alle 14 Tage eine Momentaufnahme des Infektionsgeschehens zum tagesaktuellen Datum veröffentlicht. Gleichzeitig galt es aber immer zu beachten, dass sich die Lübecker über die Stadtteilgrenzen hinweg bewegen, beispielsweise zum Einkaufen in die Innenstadt fahren oder am Wochenende zum Strandspaziergang nach Travemünde. Die Fallzahlen nach Stadtteilen trafen somit keine Aussage darüber, in welchen Gebieten man in „Sicherheit“ ist.

Weiterhin täglich veröffentlicht die Hansestadt Lübeck die Zahl der Erkrankten, Genesenen und Verstorbenen sowie die Inzidenz und die Impfquote unter www.luebeck.de/coronavirus.

Pressemitteilung Hansestadt Lübeck 

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.