Schleswig-Holstein: Impfungen für Schüler in den weiterführenden Schulen

Schleswig-Holstein Impfungen Schüler

Weiterführende Schulen in Schleswig-Holstein können Impfteams ordern, um Schüler in der Schule impfen zu lassen. Eine vorangegangene Aktion sei ein großer Erfolg gewesen, sagt das Land. Möglich sind Erst- , aber auch Auffrischungsimpfungen.

Impfungen für Schüler zwischen 12 und 17 Jahren

Nach eigenen Angaben hat das Land die weiterführenden Schulen in Schleswig-Holstein bereits gestern über diese Impfmöglichkeit informiert. Schulen können dementsprechenden Bedarf anmelden, das Land entsendet dann mobile Impfteams. Die Impfungen sind für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren gedacht.

„Schleswig-Holstein Spitzenreiter bei Schülerimpfungen“

„Das Angebot für eine Auffrischungsimpfung steht selbstverständlich auch den Lehrkräften offen“, sagte Bildungsministerin Karin Prien in Kiel. „Die vorangegangene Aktion war ein großer Erfolg in Schleswig-Holstein. Schon heute ist unser Land Spitzenreiter bei den Impfungen der Schülerinnen und Schüler. Laut aktuellen Zahlen des RKI sind 70 Prozent der 12- bis 17Jährigen bei uns im Norden bereits zweimal geimpft“, erläuterte die Ministerin.

Auch Erstimpfungen für Schüler möglich

Die Schulen werden in den kommenden Tagen den Bedarf an ihren Schulen ermitteln und dann entsprechend an die KVSH melden. „Die Zusammenarbeit hat sich bewährt“, so Prien, „und selbstverständlich bekommen auch die Schülerinnen und Schüler ein Impfangebot, die eine Erstimpfung in Anspruch nehmen möchten.“ Sobald die Planungen abgeschlossen sind, werden die Schülerinnen und Schüler durch die Schulen über die Impftermine und -angebote informiert. Pressemitteilung / Oliver Pries

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.