„Seafood Star 2022“ für das Restaurant „Fangfrisch“

Die Crew von „Fangfrisch“ an der Lübecker Untertrave ist stolz und dankbar, den „Seafood Star 2022“ für das beste Fisch-Gastro-Konzept in den Händen zu halten.

Inhaber-Team schmiedet schon weitere Pläne für die Zukunft

Die Crew von „Fangfrisch“ an der Lübecker Untertrave ist stolz und dankbar, den „Seafood Star 2022“ für das beste Fisch-Gastro-Konzept in den Händen zu halten. Der „Seafood Star“ ist der Branchenpreis der deutschen Fischwirtschaft und wurde in insgesamt zwölf Kategorien vergeben.

Er ist ein Preis für Unternehmen mit Vorbildcharakter, deren Ideen und Kreativität herausragend sind. Mit dem „Seafood Star“ soll der Fischhandel auf der Stufe zum Endkunden motiviert werden, in vorbildliche Geschäfte zu investieren, Ideen für die Kundenbindung zu entwickeln und sich ein eigenständiges Profil zu schaffen, um sich so vom Durchschnitt abzuheben. In einem zweistufigen Auswahlverfahren mit einer unabhängigen Jury, bestehend aus Experten der Branche, wurden die Preisträger ausgewählt.

„Fangfrisch“ plant viel Neues für 2022

„Fangfrisch“ setzt nach eigenen Angaben auf eine geradlinige, hanseatische Küche, nachhaltig produzierte und regionale Produkte (seit 2021 als „Feinheimisch“ zertifiziert) und einen fairen Umgang mit Gästen, Partnern und nicht zuletzt den Mitarbeitern. „2018 haben wir unser kleines Restaurant mit zwölf Plätzen eröffnet und sind seitdem stark gewachsen“, so Tristan Wilcken, zusammen mit Constantin Teichert Inhaber des „Fangfrisch“. „Mittlerweile können wir im Sommer bis zu 100 Gäste empfangen, haben über 20 Mitarbeiter und drei Auszubildende.“

Neben dem Restaurant werden noch der Kiosk auf dem Drehbrückenplatz und ein Foodtruck im maritimen Seecontainer betrieben. Erste Produkte wie der „Matrosenpunsch“ und das hauseigene Bier „Moinsener“ wurden in den Supermärkten platziert.
In diesem Jahr soll eine Catering- und Vorbereitungsküche mit einem Ladengeschäft für regionale Produkte in Lübeck eröffnet werden. Auch eine neue Räucherei ist geplant.

Die Fangfrisch-Inhaber Tristan Wilcken (l.) und Constantin Teichert freuen sich über die Auszeichnung. Foto: Lutz Roeßler

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.