Drei Vorstellungsrunden zur Bürgermeisterwahl in Eutin – auch die Briefwahl beginnt

Bürgermeisterwahl

Am 27. Februar wird in Eutin der Bürgermeister gewählt. Amtsinhaber Carsten Behnk (parteilos) tritt gegen Christoph Gehl (SPD) und Christoph Müller (parteilos) an. Die Kandidaten präsentieren sich den Wählern in drei öffentlichen Vorstellungsrunden. Die Veranstaltungen finden am Mittwoch, 26. Januar, im Kreishaus, am Dienstag, 1. Februar, in der Aula der Gustav-Peters-Schule und am Donnerstag, 10. Februar, in der Scheune auf dem Reiterhof in Fissau jeweils von 19 bis 21 Uhr statt.

R.SH-Journalist Carsten Kock moderiert die Abende

Es moderiert der R.SH-Chefkorrespondenten Carsten Kock. Die Veranstaltung im Kreishaus wird zudem durch einen Gebärdendolmetscher unterstützt und unter www.vg-eutin-suesel.de ins Internet gestreamt. Online gibt es dann auch einen Übersetzer in Leichte Sprache sowie ein simultanes Schriftdolmetschen. Auf folgendes Prozedere hat man sich geeinigt: Nach einer persönlichen Vorstellung von jeweils maximal acht Minuten erfolgen Fragen oder Stellungnahmen zu diesen vier Themenbereichen: „Eutin – Deine Zukunft“, „Eutin – Dein ländlicher Raum“, „Eutin – Deine touristische Entwicklung“ und „Eutin – Deine verkehrliche Entwicklung“.

Bitte um formlose Anmeldung für die Teilnahme

Pro Thema werden je zwei Fragen aus dem Publikum zugelassen. Anschließend besteht Raum für individuelle Fragen der Gäste. Für die Abende gelten 3G-Regeln und Maskenpflicht. Zur Teilnahme wird um formlose Anmeldung per E-Mail an buergervorsteher@eutin.de oder auch telefonisch unter 04521 7930 gebeten. Am 26. Januar wird zusätzlich eine für alle verpflichtende Antigen-Schnelltestung am Haupteingang in der Lübecker Straße durchgeführt, um den Sicherheitsstandard zu erhöhen.

Beantragung der Briefwahlunterlagen ab 17. Januar möglich

Übrigens können für die Bürgermeisterwahl die Briefwahlunterlagen bereits ab Montag, 17. Januar, beantragt werden. Wahlberechtigt sind alle deutschen Staatsangehörigen sowie alle EU-Bürger, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens sechs Wochen eine Wohnung in Eutin innehaben, hier gemeldet und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Die Wahlbenachrichtigungen werden bis zum 6. Februar verschickt. Auf der Rückseite befindet sich der Antrag für die Briefwahl.

Briefwahlbüro in der Albert-Mahlstedt-Straße 13 zu finden

Die Briefwahl kann persönlich im Briefwahlbüro oder schriftlich beantragt werden. Auch eine Beantragung über das Internet ist möglich, Infos dazu auf www.eutin.de. Das Briefwahlbüro befindet sich in der Albert-Mahlstedt-Straße 13 und ist Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 14 bis 15.30 Uhr geöffnet. Telefonisch ist es unter 04521 793216 oder per E-Mail an briefwahl@eutin.de zu erreichen.

Volker Graap

Die Bürgermeisterkandidaten (von links): Carsten Behnk, Christoph Gehl und Christoph Müller. (Foto: Graap)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.