Weihnachtsessen serviert: Dehoga kocht für den Eutiner Mittagstisch

Dehoga

„Endlich wieder Weihnachtsessen!“, freute sich Pastor Philipp Bonse am vergangenen Freitag. Nach dem Lockdown-bedingten Ausfall im Vorjahr kamen die Gäste und die Köchinnen des Eutiner Mittagstisches jetzt im Landgasthof Kasch in Timmdorf wieder zu dem traditionellen Event zusammen. Denn seit Gründung des Mittagstisches vor 20 Jahren bekochen die Mitglieder des Dehoga-Ortsverbandes Eutin/Malente am letzten Termin vor Weihnachten die ehrenamtlichen Helfer und deren Stammgäste.

Ehrenamtler für die Koch-Teams gesucht

„Die Rahmenbedingungen sind zwar schwierig, aber wir halten uns strikt an die Corona-Regeln und können so ruhigen Gewissens das wöchentliche Angebot durchziehen“, sagt Bonse, der bei der evangelischen Kirchengemeinde Eutin für den Mittagstisch verantwortlich ist. Anfang November 2020 musste der Mittagstisch pausieren, erst im August ging es unter 3G-Regeln weiter. Inzwischen gilt 2G. „Im Großen und Ganzen ist der Personenkreis stabil geblieben“, meint Bonse. Er würde sich aber insbesondere darüber freuen, noch den einen oder anderen Ehrenamtler für die Koch-Teams zu gewinnen. Interessierte melden sich unter Telefon 04521 7613954.

Ein Drei-Gang-Menü plus Weihnachtskekse

Bei Kasch aber standen die Profis am Herd. Küchenchef Marvin Langner und seine Crew servierten den Gästen ein Drei-Gang-Menü mit Rinderbrühe, Ente und Eis, abgerundet durch Kaffee und hausgemachte Weihnachtskekse. Unterstützt wurden sie unter anderem vom Dehoga-Vorsitzenden Harry Heinsen und seinem Stellvertreter Klaus Schlichting.

Wöchentlicher Mittagstisch startet wieder ab 7. Januar

Mit dem wöchentlichen Mittagstisch geht es im neuen Jahr am 7. Januar weiter. Ab dann wird wieder jeden Freitag um 12 Uhr im evangelischen Gemeindehaus an der Eutiner Michaeliskirche in gemütlicher Runde gespeist. „Es ist ein offenes, kostenloses Angebot für jedermann“, erläutert Pastor Bonse. Etwa für arme Menschen, die sich nicht immer ein warmes Mittagessen leisten können. Oder auch für einsame Menschen, die Geselligkeit vermissen. Und wenn am Ende des Mittagstischs gesammelt wird, steuert jeder das bei, was er zahlen kann oder möchte. „Wenn jeder ein bisschen gibt, dann ist für alle genügend da“, sagt Pastor Philipp Bonse. Ein Prinzip, das in Eutin seit 20 Jahren reibungslos funktioniert.

Volker Graap

Kochen für den Mittagstisch: Harry Heinsen, Philipp Bonse, Marvin Langner und Anja Kasch (von links) präsentieren das weihnachtliche Hauptgericht aus der Küche des Landgasthofs in Timmdorf. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.