Mützen für Stockelsdorfer Babys

Die Damen der Stockelsdorfer Stricknacht haben 113 farbenfrohe Mützen für Neugeborene aus Stockelsdorf gestrickt.

113 Babymützen für Stockelsdorfer Neugeborene

Die fleißigen Damen der Stockelsdorfer Stricknacht bei der Kirchengemeinde Stockelsdorf haben schon 113 farbenfrohe, kuschelige Mützen für Neugeborene aus Stockelsdorf gestrickt. „Die Hilfsbereitschaft und das Interesse der Damen ist so groß, dass ich ihnen die Wolle sogar nach Hause bringe und die fertigen Mützen später abhole“, so die Initiatorin und seniorTrainerin Ursula Seibert. „Wir verwenden spezielle weiche Wolle, die für Neugeborene geeignet ist. Toll wäre es, wenn sich die Eltern an den Mützen ihrer Babys als Stockelsdorferinnen und Stockelsdorfer erkennen würden“, so Seibert.

Die Mützen sind ein Geschenk der Stricknacht und der Gemeinde Stockelsdorf. Im Rahmen der Begrüßung aller Neugeborenen werden sie künftig zusammen mit den Wetbags an alle Babys aus der Gemeinde verschenkt. Stockelsdorfer Eltern können sich dazu ganz unkompliziert unter 0451/292 93 28 im Familienzentrum melden. Die Übergabe erfolgt dann kurzerhand im Eltern-Café im Beratungszentrum Lohstraße 146.

Weitere Inhalte der Taschen, die ebenfalls von einer Stockelsdorfer Schneiderin vor Ort angefertigt wurden, sind die erste Ausgabe des Eltern-Informationsbriefs nebst Bestellformular und einige praktische Geschenke für das Kind. „Wir als Gemeinde möchten auf die unterstützenden und entlastenden Angebote des Familienzentrums hinweisen. Deshalb bekommen die Eltern die Tasche dort auch von den pädagogischen Mitarbeitenden persönlich ausgehändigt“, so die Gleichstellungsbeauftragte Gudrun Dietrich, und bedankt sich im Namen der Gemeinde bei allen Frauen, die dieses individuelle, wärmende Geschenk gestrickt haben.

Wärmende Mützen für Babys: Ursula Seibert zeigt die vielen Mützen, die bei der Stockelsdorfer Stricknacht für Neugeborene gestrickt wurden. Foto: Gudrun Dietrich

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.