Ab sofort: Hansestadt Lübeck führt 3G im Publikumsverkehr ein

3G Hansestadt Lübeck

Bürgerservicebüros, Kfz-Zulassungsstelle, Verwaltungszentrum: Bei der Hansestadt Lübeck gilt ab sofort in fast allen Gebäuden die 3G-Regelung. Zugang erhalten also nur noch Menschen, die auf Corona getestet, zweifach geimpft oder genesen sind.

Regel gilt auch für Bürgerservicebüros

Die 3G-Regelung gilt insbesondere für alle sieben Bürgerservicebüros, die KfZ-Zulassungsstelle, das Verwaltungszentrum Mühlentor in der Kronsforder Allee 2-6, die Bauverwaltung am Mühlendamm, das Jugendamt, das Standesamt, die Bereiche Personal, Liegenschaften, Buchhaltung & Finanzen, Haushalt & Steuerung sowie das Rathaus. Die Zugangskontrollen erfolgen jeweils am Eingang der Verwaltungsgebäude. Kunden müssen entsprechende Nachweise und einen Ausweis mitbringen.

Servicestellen sind auch per E-Mail erreichbar

Angeboten werden weiterhin in vollem Umfang alle Verwaltungsdienstleistungen. Terminbuchungen für Serviceleistungen der Bürgerservicebüros, der Sozialen Sicherung, der Fahrerlaubnisbehörde sowie des Standesamtes sind möglich online unter www.luebeck.de/termine oder telefonisch von montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr unter der Rufnummer (0451) 122 – 3311. Termine für die Ausländerbehörde können online unter www.luebeck.de/termine oder telefonisch montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr unter der Rufnummer (0451) 122 – 3322 vereinbart werden. Darüber hinaus sind die einzelnen Servicestellen auch per E-Mail erreichbar. Alle Kontaktdaten sind online abrufbar unter www.luebeck.de/buergerservice.

Ohne 3G-Nachweis kein Zutritt

Wer keinen Nachweis entsprechend der 3G-Regeln bei sich führt, darf die Verwaltungsgebäude nicht betreten. Ungetestete Personen, bei denen eine persönliche und wirtschaftliche Gefährdungslage vorliegt, müssen sich telefonisch oder per E-Mail mit den zuständigen Verwaltungsstellen in Verbindung zu setzen. Alle Kontaktdaten sind online abrufbar unter www.luebeck.de/buergerservice.

Es gibt Ausnahmen

Bestehen bleibt die 2G-Regelung im Publikumsverkehr (geimpft oder genesen) für folgende Einrichtungen der Hansestadt Lübeck: Stadtbibliothek inklusive der Stadtteilbibliotheken, Archiv, Museen, Volkshochschule, Lübecker Schwimmbäder, Theater Lübeck und die Musik-und Kongresshalle. Ausgenommen von 2G sind hier

· außerschulische Bildungsangebote gemäß § 12a Abs. 2 Corona-BekämpfVO wie z.B. Integrations-, Berufssprach-, Erstorientierungs-und Starterpaket-für-Flüchtlinge-Kurse, wenn der Teilnehmendenkreis im Wesentlichen unverändert bleibt und alle Teilnehmenden eine Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe § 2a Corona-BekämpfVO tragen.

· Kinder-und Jugendliche bis zur Vollendung des 18.Lebensjahres. Hier ist ein Testnachweis oder eine Bescheinigung der Schule vorzulegen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen Schulkonzepts zweimal pro Woche getestet werden.

· In Bibliotheken und Archiven ist die Abgabe und Abholung von vorbestellten Medien ohne Impf-, Genesenen- und Testnachweis möglich, aber nicht der Aufenthalt dort.

Ausnahmen für Kinder und Menschen mit Attest

Ausnahmen bestehen für Kinder bis zur Einschulung und für Personen, für die durch ein ärztliches Attest keine Impfempfehlung der STIKO vorliegt. Hier ist ein Testnachweis gemäß § 2 Satz Nr. 7 SchAusnahmV vorzulegen, sofern nicht durch ärztliches Attest auf Grund einer anerkannten schwerwiegenden körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung die Durchführung einer Testung auf Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht möglich ist und eine unzumutbare Härte darstellt.

Foto: Lutz Roeßler

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.