Stummfilm-Klassiker und 360°-Filme als Open-Air-Event am Eutiner Schlossplatz

Stummfilm-Konzert

Zum Abschluss des Festivaljahres von „Classical Beat“ stehen am Wochenende noch einmal zwei besondere Veranstaltungen in Eutin auf dem Programm. Vor der Kreisbibliothek am Schlossplatz werden auf einer digitalen Leinwand mehrere Filme gezeigt.

Musikfilme der Technischen Hochschule Lübeck

Die Technische Hochschule Lübeck bringt mit ihrem Labor für immersive Medien neuartige Filmformate voran. Hier entstehen Filme im 360°-Format und für die Virtual Reality Brille, die  den Zuschauer auf erlebnisreiche Reisen an Orte führen können, die man sonst nie ansteuern würde. Am Freitag, 26. November, ab 16.30 Uhr dürfen die Zuschauer in dokumentarischer Form durch das Universum und in die Tiefsee reisen und dort die fantastischen Wesen und Dinge beobachten. „Zwischen den Kapiteln gibt der Film zur Musik der keltischen Harfe Räume zur Kontemplation, zum Genießen, zum Nachdenken, zum Entfalten der Seele“, heißt es in der Ankündigung.

Spektakulärer Rückblick auf Festival-Highlights

Im Anschluss laufen außerdem zwei besonders eindrucksvolle 360°- Konzertfilme. Diese hat das Labor zusammen mit dem „Classical Beat“-Festival produziert. Im traumhaften Ballsaal des Atlanic Grand Hotels Travemünde spielte der finnische Akkordeonist Kimmo Pohjonen mit einem klassischen Ensemble. Doch er war nicht in echt da, sondern es wurde die Illusion erschaffen, dass beide sich virtuell im gleichen Saal befinden. Darüber hinaus wird als Festival-Rückblick zudem die Konzertproduktion „Spaces“ von Professor Bernd Ruf, Ralf Schmid und Joo Kraus gezeigt.

„Das Cabinet des Dr. Caligari“ mit Livemusik begleitet

Auf der Filmbühne vor der Kreisbibliothek findet schließlich am Sonnabend, 27. November, um 17 Uhr das Open-Air-Stummfilmkonzert zu dem Klassiker „Das Cabinet des Dr. Caligari“ statt. Am Flügel und mit Live-Elektronik sorgt Franz Danksagmüller für die musikalische Begleitung. Der expressionistische Stummfilm aus dem Jahre 1920 gilt weltweit als Meilenstein der Filmgeschichte. Übrigens gilt dieser Horror-Streifen als ein Meisterwerk der provokativen Bildsprache des Expressionismus. Und er ist zugleich einer der wichtigsten Psychiatriefilme.

Danksagmüller ist renommierter Komponist und Organist

Denn seine Thematik der erzählerischen Vermischung von Normalität und Wahnsinn und der Folgeerscheinungen von Autorität, Macht, Tyrannei, Despotismus und Massenbeeinflussung durch Hypnose lassen ihn auch heute noch aktuell und brisant erscheinen. Franz Danksagmüller, Professor für Orgel und Improvisation an der Musikhochschule Lübeck, ist ein international renommierter Komponist und Organist. Er ist bekannt für seine außergewöhnlichen Stummfilmkonzerte.

Pressemitteilung Classical Beat

Professor Franz Danksagmüller aus Lübeck sorgt für die musikalische Begleitung des Stummfilm-Klassikers am Sonnabend. (Foto: hfr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.