Lübeck: Josephinenbrücke wird ausgebessert und zur Einbahnstraße

Josephinenbrücke Lübeck ausgebessert Einbahnstraße

Die Hansestadt muss die Josephinenbrücke in St. Lorenz Nord ausbessern. Deshalb gilt auf der Brücke für einen Tag eine Einbahnstraßenregelung.

Arbeiten an der Josephinenbrücke in Lübeck

Die bituminösen Fahrbahnübergänge auf der Josephinenbrücke werden im Zuge einer Mangelbeseitigung am Donnerstag, 25. November, ausgebessert. Die Verkehrssicherung einschließlich Umleitungsbeschilderung wird am Mittwoch, 24. November, im Laufe des Tages vorbereitet. Bei schlechter Witterung kann sich die Baumaßnahme verschieben.

Josephinenbrücke ist am Donnerstag Einbahnstraße

Die neuen Fahrbahnübergänge müssen in halbseitiger Bauweise zum Teil erneuert werden. Die Josephinenstraße wird daher zwischen Posener Straße und Einsiedelstraße als Einbahnstraße in Richtung Einsiedelstraße/Nordtangente ausgewiesen. Das Einfahren in die Josephinenstraße von der Einsiedelstraße/Nordtangente kommend wird am Donnerstag, 25. November, nicht möglich sein.

Umleitungsempfehlung der Stadt Lübeck

Die Empfehlung der Stadt: Über die Karlstraße, Schwartauer Allee und Posener Straße die Baustelle umfahren. Die Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Zufußgehende und Radfahrerende können den Bereich weiterhin ohne Einschränkungen passieren.

Brücke erst 2019 ausgebessert

Eine Ausbesserung des Fahrbahnbelags der Josephinenbrücke ist erst im Jahre 2019 erfolgt. Nun sind die Fahrbahnübergänge aber offenbar schon wieder hinüber. PM / Oliver Pries

Foto: Holger Kröger

Eine Antwort auf „Lübeck: Josephinenbrücke wird ausgebessert und zur Einbahnstraße“

  1. Lübeckerin sagt:

    Tja, das kommt davon wenn nur noch Schrott verarbeitet wird! Hauptsache billig muss es sein! Das diese Entscheidungen im Endeffekt aber viel teurer werden merken diese Hohlkörper nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.