Gegen Gewalt an Frauen: Lübecker Holstentor leuchtet orange

Gewalt Frauen Lübeck Holstentor

Geschlechterspezifische Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat in Corona-Zeiten weiter zugenommen. Mit Leuchtaktionen in über 100 Städten und Kommunen machen zahlreiche Organisationen am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, auf diese Menschenrechtsverletzung aufmerksam und fordern Politik und Gesellschaft zu entschlossenerem Handeln auf. Auch in Lübeck.

Gebäude in Lübeck werden angestrahlt

In der Hansestadt werden unter anderem das Holstentor, St. Marien, St. Jakobi, der Dom, das Europäische Hansemuseum, das Buddenbrook-Haus, die Musik- und Kongresshalle und die Magistrale im Zentralklinikum des UKSH in orange erleuchten. Möglich gemacht hat dies ein breites Bündnis aus Zonta Club Lübeck, Soroptimist International Club Lübeck-Bad Schwartau, dem Frauenbüro der Hansestadt, der Koordinationsstelle KIK-Netzwerk bei häuslicher Gewalt, die Frauenfachberatungsstellen, den Frauenhäusern und anderen. Sie haben sich zusammengetan, um gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und Mädchen anzugehen und sich für mehr Schutz und Hilfen einzusetzen.

Holstentor leuchtet in orange

Um 17 Uhr findet am Holstentor die Auftaktveranstaltung statt. Bürgermeister Jan Lindenau wird dann das Holstentor orange erleuchten, die Präsidentinnen von Zonta Lübeck und Soroptimist International Lübeck-Bad Schwartau, Birgit Stamer und Silke Ziemann, sowie Catharina Strutz-Hauch von der Koordinationsstelle KIK-Netzwerk bei häuslicher Gewalt sprechen. „Mit diesen Veranstaltungen möchten wir Gewalt sichtbar und auf Schutz- und Hilfseinrichtungen in Lübeck aufmerksam machen. Betroffene sollen ermutigt werden, einen Weg aus der Gewalt zu finden. Deshalb freuen wir uns über eine große Beteiligung“, sagt Catharina Strutz-Hauch.

Abschluss in der Marienkirche

Um 18.30 Uhr findet eine Anschlussveranstaltung in der Marienkirche statt, bei der unter anderem Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein sprechen wird. Pastorin Inga Meißner moderiert den Abend, der musikalisch durch den Mädchenchor Canta und die Rapperin Ms. AT4 & Long Player sowie einer Tanzperformance durch BewegungsArt Lübeck begleitet wird. Pressemitteilung

Sie erleben Gewalt und brauchen Hilfe? Hier gibt es Hilfe online. 

Foto: Oliver „Zimtstern“ Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.