Weihnachtsmarkt in Lübeck: 2G und Maskenpflicht

Weihnachtsmarkt Lübeck 2G Maskenpflicht

Am Montag startet der Lübecker Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr sind die Vorzeichen allerdings besondere. Denn auf dem gesamten Weihnachtsmarkt gilt die 2G-Regelung, außerdem besteht Maskenpflicht – auch unter freiem Himmel.

„Weihnachtsmarkt Lübeck mit Abstand genießen“

Die „Weihnachtsstadt des Nordens“ steht in diesem Jahr für einen besonders großen Zusammenhalt und den Wunsch aller, die Lübecker Weihnachtsmärkte friedlich, mit Abstand und sicher genießen zu können. Bei aller Vorfreude gilt für alle Veranstaltungen, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Bürger, Gäste und Standbetreiber stehen an erster Stelle. Deshalb wird auf allen Weihnachtsmärkten drinnen und draußen die 2G-Regel und Maskenpflicht gelten. Zudem ist die Rücksichtnahme, Eigenverantwortung und Achtsamkeit aller nun gefragt,“ erklärt Klaus Puschaddel, Lübecks Stadtpräsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM). Die Hansestadt Lübeck stellt den Betreibenden der Weihnachtsmärkte 500.000 medizinische Masken zur Ausgabe an Gäste und Mitarbeitende zur Verfügung.

Weihnachtsmarkt nur mit 2G und Maskenpflicht möglich

Lübeck hat sich für ein verantwortungsvolles Konzept aus 2G und Maske entschieden, um den Lübecker, Gästen und Betreiber gleichermaßen eine größtmögliche Sicherheit beim Weihnachtsmarktbesuch zu geben. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten bei der Vorplanung und Umsetzung bedanken, nur wenn alle an einem Strang ziehen, ist die Umsetzung der Weihnachtsstadt des Nordens nach aktuellem Planungstand möglich,“ erklärt LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas. „Ich empfehle einen Besuch der Weihnachtsmärkte montags bis donnerstags und nicht am Wochenende Freitag und Sonnabend, da hier mit einem erhöhten Gästeaufkommen zu rechnen ist. So steht einer schönen Vorweihnachtszeit in Lübeck und einem stimmungsvollen Besuch mit Abstand nichts im Wege.“

Kontrollen am Einlass

Am Einlass zu den Märkten wird der 2G-Nachweis und das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes kontrolliert. Während des Verzehrs von Speisen und Getränken darf die Maske abgenommen werden, wenn man am Platz stehen bleibt und nicht umherläuft. Im Weihnachtswunderland am Europäischen Hansemuseum gilt die Maskenpflicht und im Marktbereich mit Weihnachtsbühne und im Glasdome zusätzlich die 2G-Regel. Für das Markttreiben in der Geschäftsstraße und Fußgängerzone Breite Straße gilt die allgemeine Maskenpflicht in der Altstadt. Auch für die Besucher der Kunsthandwerkermärkte im Heiligen-Geist-Hospital, in St. Petri, im Hogehus und in Schuppen 6 gilt die 2G-Regel – geimpft oder genesen – und die Maskenpflicht. Zudem ist in diesem Jahr die Zahl der Gäste und der Ausstellenden auf den Kunsthandwerkermärkten etwas reduziert. Die Hygienekonzepte und die Umsetzung aller Märkte sind im Einklang mit der Landesverordnung Schleswig-Holstein und der Allgemeinverfügung der Hansestadt Lübeck.

Alle Informationen sind online

Unter www.luebeck-weihnachtsmarkt.de sind alle aktuellen Informationen zur „Weihnachtsstadt des Nordens“ inklusive der aktuell geltenden Nachweispflichten und Hygieneregeln abrufbar. Bitte stets bei der Reiseplanung beachten: Änderungen der Termine und Öffnungszeiten sind aufgrund der aktuellen Lage vorbehalten. Wenn es erforderlich werden sollte, ist auch eine Absage der Weihnachtsmärkte nicht ausgeschlossen. Pressemitteilung

Teile diesen Beitrag!

2 Antworten auf &‌#8222;Weihnachtsmarkt in Lübeck: 2G und Maskenpflicht&‌#8220;

  1. Frauke sagt:

    1G= getestet wäre sinnvoller! Aber steckt euch gerne alle an, damit das endlich mal klar wird, dass getestete Ungeimpfte sicherer sind als Genesene oder Geimpfte, die sich nicht testen lassen und Corona-positiv herumrennen!!!

  2. Sasza sagt:

    Ich bleibe 4U Ungeimpft UNGETESTET UNBEUGSAM Ungenesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.