Malente: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fußgänger

Am Mittwoch, 14. September, kam es in der Plöner Straße in Ahrensbök zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer Autofahrerin und einem Motorradfahrer.

Am Donnerstagnachmittag, 28. Oktober, fuhr eine Pkw-Fahrerin in Malente einen Fußgänger an. Dabei wurde der Fußgänger schwer verletzt. Die Beamten der Polizeistation Malente haben die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 16.30 Uhr hielt die 71-jährige Plönerin mit ihrem Fiat vor der Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Bahnhofstraße/Rosenstraße. Als sie bei Grünlicht abbog, übersah sie einen Fußgänger. Der 52-jährige Lübecker hatte ebenfalls Grünlicht und befand sich bereits auf der Fahrbahn, als er vom Pkw erfasst wurde.

Die alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes versorgten den 52-Jährigen zunächst an der Unfallstelle, brachten ihn aber aufgrund der schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die 71-jährige Pkw-Fahrerin blieb unverletzt.

Die Beamten der Polizeistation Malente nahmen die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Am Fiat entstand ein Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.