Die fleißigsten Spendensammler in Travemünde

Das Ehepaar Fichtner sammelt in seinem Kiosk in Travemünde Spenden. In 14 Jahren sind so über 10.000 € zusammengekommen

Das Ehepaar Fichtner sammelt in seinem Kiosk in Travemünde Spenden für das Ronald McDonald Haus. In 14 Jahren sind so über 10.000 Euro zusammengekommen, wofür es nun ausgezeichnet wurde.

Travemündes Spendensammler-Ehepaar

Es begann alles in 2007 mit einem Besuch zum Tag der offenen Tür im Ronald McDonald Hauses Lübeck. Das Ehepaar Fichtner zeigte sich so beeindruckt von der Einrichtung für die Familien schwer kranker Kinder, dass es fortan Spenden in ihrem Kiosk im Gneversdorfer Weg 1 für die Einrichtung sammelt.

In den Kiosk im REWE-Gebäude an der Ecke zur Travemünder Landstraße kommen viele Kunden zum Kauf von Tabakwaren, Zeitschriften, zum Lotto-Spielen oder auch für frische Brötchen und hinterlassen in dem Spendenhaus auf dem Tresen gerne einige Münzen ihres Wechselgeldes. In 2017 bedankte sich das Ehepaar Fichtner mit einer Meldung in der Zeitung für das große Engagement ihrer Kunden. Seitdem füttern viele nicht nur das Spendenhaus, sondern bringen ganze Gläser mit gesammeltem Kleingeld direkt in den kleinen Laden und Andreas Fichtner wird an vielen Stellen als „der Spendensammler aus der Zeitung“ angesprochen. Mit seiner sehr freundlichen und lockeren Art spornt er seine Kunden zudem immer wieder an und berichtet von den neusten Ergebnissen aus dem Haus.

2020 war ein gutes Spendenjahr

In 2020 musste das Spendenhaus allein 14 Mal geleert werden und so kam eine stolze Summe von 2.683,26 Euro in dem Jahr zusammen. Im Verlauf der 14 Jahre sind so viele Spenden durch die Kunden des Kiosks gespendet worden, dass in der vergangenen Woche die 10.000 Euro übersprungen wurden. Für sein großes Engagement ist das Ehepaar Fichtner nun stellvertretend für alle spendenden Kunden von Hausleiter Malte Schierenberg mit einer Urkunde ausgezeichnet worden, die zukünftig den kleinen Verkaufsraum schmücken wird. Andreas Fichtner dazu: „Ich freue mich über jede kleine Münze, die in das Spendenhaus gesteckt wird. Das Ronald McDonald Haus leistet seit 23 Jahren so wichtige Arbeit für die Familien schwer kranker Kinder in Lübeck, dass ich unseren Kunden sehr dankbar für die jahrelange große Unterstützung der Einrichtung bin.“

Auch für dieses Jahr ist Andreas Fichtner wieder guter Dinge, dass die Spendensumme des vergangenen Jahres erreicht oder sogar übertroffen wird. „Wenn nicht, spende ich die ausstehende Summe persönlich“, versprach Andreas Fichtner bei der kleinen Feier in Travemünde anlässlich der Auszeichnung.

Andreas Fichtner bei der Auszeichnung durch Hausleiter Malte Schierenberg vor seinem kleinen Laden in Travemünde. Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.