Schwerer Unfall in Timmendorfer Strand, vier Verletzte

Unfall Timmendorfer Strand

Vier zum Teil schwer Verletzte bei einem Verkehrsunfall in Timmendorfer Strand: Ersten Erkenntnissen nach missachtete eine Fahrerin am Sonnabend, 23. Oktober, an einer Einmündung die Vorfahrt regelnden Verkehrszeichen. Die Beamten der Polizeistation Timmendorfer Strand haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

52-jährige Fahrerin missachtet die Vorfahrt

Gegen 10.30 Uhr fuhr eine 52-jährige Frau aus Rheinland-Pfalz mit ihrem BMW Mini über die Landesstraße 181, aus Richtung Hemmelsdorf kommend. Sie wollte in den Vogelsang einbiegen, dabei missachtete sie die Vorfahrt regelnden Verkehrszeichen. Sie stieß mit einem VW Golf zusammen, deren 55-jährige Fahrerin aus Sachsen-Anhalt nach Hemmelsdorf unterwegs war. Durch die entstandene Wucht schleuderte der Mini gegen einen Opel Antara, der ebenfalls verkehrsbedingt im Einmündungsbereich wartete.

Vier Verletzte, 18.500 Euro Gesamtschaden

Die Fahrerin des Minis wurde schwer und ihre zwei Beifahrer leicht verletzt. Die Fahrerin des Golfs erlitt ebenfalls leichte Verletzungen, der 35-jährige Fahrer des Opel blieb unverletzt. Die Verletzten kamen in Kliniken. Sowohl der Mini als auch der Golf trugen starke Beschädigungen davon. Es kam der Abschleppwagen. Der Gesamtschaden aller beteiligten Fahrzeuge beläuft sich auf ca. 18.000 Euro, so die Polizei

Im Rahmen der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen wurde der Bereich der Unfallstelle in Timmendorfer Strand für kurze Zeit voll gesperrt. Pressemitteilung Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.