St. Jürgen: PKW-Fahrer fährt mit 2,46 Promille im Berufsverkehr

Lübeck Überfall Messer

Am Donnerstag, 21. Oktober, wurde der Polizeileitstelle ein PKW Seat mit Lübecker Kennzeichen gemeldet, der in deutlichen Schlangenlinien auf der Bundesstraße 207 zwischen der Anschlussstelle Lübeck Süd und dem Flughafen Blankensee geführt werde. Das Fahrzeug konnte durch Polizeibeamte des 4. Polizeireviers auf dem Flughafenparkplatz angetroffen und der Fahrzeugführer ermittelt werden.

Gegen 07 Uhr meldete sich ein Zeuge über den Polizeinotruf, um einen PKW mit auffälliger Fahrweise anzuzeigen. Der Zeuge verfolgte das Fahrzeug über die Bundesstraße bis zum Flughafen Blankensee. Hier konnten die Polizisten das geparkte Fahrzeug verlassen vorfinden. Im Rahmen weiterer Ermittlungen wurde der 39-jährige Fahrzeugführer angetroffen. Während der Kontrolle zeigte der Fahrer körperliche Ausfallerscheinungen in Form von Gleichgewichtsproblemen und einer verwaschenen Aussprache. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,46 Promille.

Da der Ostholsteiner Fahrer angab, noch nach dem Verlassen des Fahrzeuges Alkohol konsumiert zu haben, wurde die Entnahme zweier Blutproben angeordnet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.