Überfall auf Spielhalle in Kücknitz, Polizei sucht Zeugen

Kücknitz Spielhalle Überfall

Am späten Montagabend, 11. Oktober, kam es in der Spielhalle „Earl Entertainment“ in Lübeck-Kücknitz zu einem Überfall. Dabei wurde eine Spielhallenangestellte mit einer Schusswaffe bedroht. Die Täter konnten mit dem Bargeld unerkannt flüchten. 

Täter bedroht Angestellte mit Schusswaffe

Gegen 22.30 Uhr betraten die maskierten Täter die Spielhalle im Westpreußenring. Einer der Täter führte eine Schusswaffe mit sich, die er von der Eingangstür aus auf die 50-jährige Angestellte richtete. Die andere Person begab sich zum Tresen und forderte mit Nachdruck die Herausgabe der Einnahmen. Nach Erhalt des Bargeldes flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Tilsitstraße. Anschließend alarmierte die Geschädigte die Polizei. Aber trotz umfangreicher Fahndung fanden die Beamten die Täter nicht. 

Beschreibung der Täter

Im Zuge der eingeleiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung liegt dem Kommissariat 13 nun eine Beschreibung beider Personen vor. Bei der Person mit der Schusswaffe soll es sich um einen etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann von normaler Statur und einer Größe von etwa 180 cm gehandelt haben. Die Person war zum Tatzeitpunkt komplett schwarz gekleidet. Der Täter sprach nur gebrochen deutsch. Die zweite Person soll zirka 170 cm groß, ebenfalls schwarz gekleidet gewesen sein und hat mit Akzent gesprochen.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die am Montagabend die Täter, verdächtige Fahrzeuge oder das Tatgeschehen in der Straße Westpreußenring beobachtet haben, sollten sich unter der zentralen Rufnummer 0451-1310 oder per E-Mail K13.luebeck.bki@polizei.landsh.de bei der Polizei melden. Pressemitteilung Polizei

Foto: Holger Kröger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.