Corona-Tests ab heute in Deutschland kostenpflichtig

Corona-Tests kostenpflichtig Deutschland

Corona-Test in Deutschland sind ab heute kostenpflichtig. Aber es gibt auch Personen, für die die Tests weiterhin kostenfrei bleiben. Dazu gehören unter anderem Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht gegen Corona impfen lassen können.

Wo kann man noch Corona-Tests machen lassen?

Ab heute kosten Corona-Tests in Deutschland Geld. Daher haben viele Test-Zentren auch bereits wieder geschlossen. Wer sich trotzdem auf das Corona-Virus testen lassen möchte, hat dazu verschiedene Anlaufstellen. So testen viele Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Apotheken, Hilfsorganisationen und medizinische Labore. Eine Übersicht über die Teststellen in Schleswig-Holstein gibt es hier. Auch viele Arbeitgeber testen noch. Und natürlich die Schulen. 

Corona-Tests nicht für alle kostenpflichtig

Wer Veranstaltungen, Geschäfte oder die Gastronomie besuchen will, muss vielerorts die 3G-Regel befolgen. Das heißt, diese Personen müssen genesen oder geimpft sein oder ein negatives Testergebnis vorlegen. Diese Corona-Tests waren bis heute kostenlos, nun sind sie kostenpflichtig. Wie viel sie kosten, hängt vom Anbieter ab. Doch nicht alle Menschen müssen die Tests bezahlen.

Für wen ist der Test weiterhin kostenlos?

So sind zum Beispiel Personen, die aus medizinischen Gründen keine Impfung erhalten, von dieser neuen Regel ausgeschlossen. Das Bundesgesundheitsministerium führt dort besonders schwangere Frauen im ersten Schwangerschaftsdrittel. Auch weitere Kontraindikationen zählen dazu. Wer unsicher ist, sollte die Sachlage mit seinem Arzt klären. Auch für Kinder unter zwölf Jahren sind die Tests nicht kostenpflichtig. Und auch Studierende aus dem Ausland, die mit einem in Deutschland nicht zugelassenen Impfstoff geimpft sind, erhalten die Tests kostenlos. Jedenfalls bis zum 31. Dezember. Eine komplette Übersicht ist hier einzusehen.

Welche Test-Zertifikate sind anerkannt?

Wer an einer 3G-Veranstaltung teilnehmen will, muss in jedem Fall ein Test-Zertifikat vorlegen. Es darf bei Schnelltests nicht älter als 24 Stunden sein, bei PCR-Tests 48 Stunden. Selbsttests sind dafür nicht geeignet. Oliver Pries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.