Zwei Frauen nach Verkehrsunfall in Roggenhorst schwer verletzt

Weißenhäuser Strand Polizei Axt

Schwerer Verkehrsunfall in Roggenhorst

Am Donnerstagvormittag, 7. Oktober, sind bei einem Verkehrsunfall im Gewerbegebiet Roggenhorst in Lübeck zwei Frauen schwer verletzt worden. Eine 44-jährige Lübeckerin hatte einer 27-jährigen Frau aus dem Kreis Segeberg an einer Kreuzung die Vorfahrt genommen, sodass deren Fahrzeuge im Einmündungsbereich zusammenstießen. An den PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Ereignet hatte sich der Verkehrsunfall gegen 9.35 Uhr: Zu dieser Zeit befuhr die 27-jährige Frau aus dem Kreis Segeberg mit ihrem PKW VW die Reepschlägerstraße im Gewergebiet Roggenhorst in Richtung Steinmetzstraße. Aus noch nicht eindeutig geklärter Ursache wollte zur gleichen Zeit eine wartepflichtige 44-jährige Fahrerin eines BMW M5 die Reepschlägerstraße aus Richtung Steinmetzstraße kommend überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der vorfahrtberechtigten VW-Fahrerin im Kreuzungsbereich. Der VW wurde dabei nach links über den Gehweg geschleudert, der BMW prallte gegen ein am Fahrbahnrand stehendes Straßenschild.

Sowohl die Fahrerin des BMW als auch die Frau aus dem Kreis Segeberg wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Beide mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die fünf Jahre alte Mitinsassin im VW erlitt nach bisherigem Sachstand keine Verletzungen.

An den stark beschädigten beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von circa 20.000 Euro. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Polizei

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.