Lübeck: Polizeibeamte bei Verkehrskontrolle bespuckt

Schwede A1 Alkohol

Eine betrunkene und unter Drogen stehende Autofahrerin hat in Lübeck Polizeibeamte beleidigt und bespuckt. Die Frau war außerdem ohne gültigen Führerschein unterwegs und muss sich nun für Verhalten verantworten.

Verkehrskontrolle in Straße „Hinter den Kirschkaten“ 

Die Verkehrskontrolle erfolgt laut Angaben der Polizei bereits am vergangenen Mittwoch. Gegen 9.30 Uhr fiel den Beamten eine Frau durch ihre unsichere Fahrweise in der Straße „Hinter den Kirschkaten“ auf. Als die Beamten die Frau stoppten, trat diese den Beamten offenbar bereits mit einer Dose Alkohol entgegen. Bei der weiteren Überprüfung fand die Polizei auch Betäubungsmittel bei der Frau.

Frau beschimpft und bespuckt Polizisten

Trotzdem wollte sich die 31-jährige Frau wieder entfernen. Sie ignorierte offenbar auf die Aufforderung der Beamten, stehen zu bleiben. Als die Polizei die Frau festnehmen wollte, beschimpfte sie die Polizisten und spuckte einem Polizisten ins Gesicht. „Um weiteres Spucken zu verhindern, wurde der Frau eine Spuckschutzhaube aufgesetzt“, so die Polizei Lübeck.

Polizei Lübeck nimmt Ermittlungen auf

Natürlich untersagte die Polizei der Frau die Weiterfahrt. Außerdem musste sich die Fahrerin eine Blutprobe entnehmen lassen. Dadurch erhärtete sich der Verdacht, dass die Frau unter Alkohol und Drogen stand. Und: Die Frau besitzt offenbar auch keinen gültigen Führerschein. Nun muss sie sich verantworten wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, wegen Körperverletzung und Beleidigung und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem wird ihr Fahren ohne Führerschein vorgeworfen. Oliver Pries

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.