Fahrbahnschäden auf der A1 bei Pansdorf werden ausgebessert

Sanierung auf der A1

Die Autobahn GmbH des Bundes, Nord, Außenstelle Lübeck, teilt mit, dass auf der A 1 im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen (AS) Pansdorf bis Scharbeutz Fahrbahnschäden aufgetreten sind. Hierbei handelt es sich um Kantenabbrüche an den Betonplatten der Fahrbahn. Diese wurden als Erste-Hilfe-Maßnahme mit so genannten Kaltmischgut provisorisch verfüllt. Zur dauerhaften Sanierung der Fahrbahnschäden ist es erforderlich, dass die Sanierung der Richtungsfahrbahn Süden / Lübeck unter Vollsperrung erfolgen muss. Die Vollsperrung erfolgt ab Donnerstag, 23. September, ab 14.30 Uhr und besteht bis zum 24. September, bis etwa 12 Uhr. Die Bedarfsumleitung U 104 ist ausgeschildert und führt von der AS Scharbeutz über die B 432 Richtung Pönitz und weiter über die L 309 nach Pansdorf. Von hier wird der Verkehr über die L 102 zur AS Pansdorf weiter geleitet. Richtung Norden ist es erforderlich, den Überholfahrstreifen zu sperren. Die Sperrung erfolgt am 23. September i von 14.30 bis ca. 19 Uhr. Der Verkehr wird einstreifig an der Arbeitsstelle vorbei geführt.

Foto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.