Motorrad-Gottesdienst in Süsel – und den Segen gibt’s „to go“

Am jetzigen Sonntag, 12. September, um 10 Uhr lädt die evangelische Kirchengemeinde Süsel unter dem Motto „Mogo 2.0“ zu ihrem alljährlichen Motorrad-Gottesdienst ein – es ist die 20. Jubiläumsveranstaltung. Das zehnköpfige Vorbereitungsteam um Pastor Matthias Hieber hat sich entschlossen, diesen Gottesdienst nach der Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr wieder auf der Kirchwiese an der St.-Laurentiuskirche als Open-Air-Event zu feiern. „fairspielt“, die Jugendband der Kirchengemeinde, sorgt für den musikalischen Rahmen.

Eine Veranstaltung nicht nur für Biker

Anlässlich des runden Jubiläums gibt es einen gottesdienstlichen Rückblick auf „20 Jahre Mogo“ in Süsel. „Der Motorrad-Gottesdienst dient am Ende der Saison dazu, noch einmal innezuhalten, sich an die Erlebnisse in der Saison zu erinnern, für schöne Touren zu danken, um Gottes Geleit auf den Touren zu bitten und an die Verunfallten zu denken“, erläutert Pastor Hieber. Im Schnitt kommen Jahr für Jahr zwischen 60 und 90 Biker mit ihren Maschinen nach Süsel. Die Organisatoren betonen aber ausdrücklich, dass dieser Gottesdienst nicht nur für Biker gedacht ist, sondern auch und gerade für alle Gemeindeglieder ohne Motorrad, Quad oder Roller.

Ausfahrt endet bei „Piraten-Curry“ in Eutin

Vor Beginn können die Besucher diesmal leider nicht Brötchen und Kaffee genießen. Die traditionelle, circa einstündige Ausfahrt findet jedoch statt. Sie führt über die aussichts- und kurvenreichen Wege Ostholsteins und über verschiedene Dörfer nach Eutin zum Imbiss „Piraten-Curry“ in der Lübecker Landstraße. Hier können sich alle Teilnehmenden stärken. Mit einem „Segen to go“ endet die Veranstaltung.

Volker Graap

Die evangelische Kirchengemeinde Süsel lädt zum 20. Mal zu einem Motorrad-Gottesdienst ein. Diesmal allerdings nicht in, sondern vor der St.-Laurentiuskirche. (Foto: hfr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.