Für saubere Ostsee-Küsten: Aktion Strand-Aschenbecher wird jetzt fortgesetzt

An der schleswig-holsteinischen Ostseeküste zwischen Glücksburg und Travemünde sowie in der Holsteinischen Schweiz wünschen sich Urlauber und Einheimische eine authentische, unverschmutzte Umgebung – auch neben dem Badetuch. Daher geht die Kampagne „Sauberer Strand“ des Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. (OHT) mit den praktischen, kleinen kostenlosen Strand-Aschenbechern auch dieses Jahr in die nächste Runde.

130.000 Exemplare der Taschen-Ascher werden verteilt

In Kooperation mit dem Lübecker Unternehmen Von Eicken und dessen Marke „Pepe“ sowie mit dem Landesverband der Strandkorbvermieter werden erneut über 130.000 Exemplare der praktischen Taschen-Ascher aus Weißblech vor Ort verteilt. Klein und handlich wie eine Pillendose, lassen die kleinen Helfer Zigarettenkippen sauber und umweltfreundlich verschwinden. Erhältlich sind sie über die Strandkorbvermieter und Tourist-Informationen.

Diese Aktion gibt es bereits seit 16 Jahren

„Die Aktion mit der Verteilung von Strand-Aschenbechern läuft bereits seit 2005. Seit 2017 kooperieren wir dabei mit einem lokalen Unternehmen. Wir freuen uns ganz besonders, dass es auch jetzt wieder eine große Resonanz und eine vermehrte Nachfrage gibt“, freut sich Julia Bünting, Marketingleiterin des OHT, über sehr sorgsame Gäste. Kippenfreie Strände sind das Ziel der Bemühungen.

Pressemitteilung OHT e.V.

(Foto: Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.