Tickets zu gewinnen: Top-Konzerte auf der Lübecker Freilichtbühne

„Gestört aber geil“ und Alex Christensen kommen auf die Lübecker Freilichtbühne –Bei uns gibt es Tickets zu gewinnen!

„Gestört aber geil“ und Alex Christensen kommen – Tickets zu gewinnen!

Veranstalter Mike Hasemann beendet die Open-Air-Saison mit zwei Abschlusskonzerten auf der Freilichtbühne Lübeck. Am 17. September kommt das Hit-Duo „Gestört aber geil“, am 18. September ist Alex Christensen am Start. Für seine 90s-Live-Show verlosen wir exklusive VIP-Tickets!

Durch die aktuelle Corona-Situation ist es möglich, mehr Besucher zu den Konzerten zuzulassen. Beide Konzerte finden unter den aktuellen Hygienevorschriften statt. Es darf sogar am Platz getanzt werden.

In Lübeck haben die beiden Top-DJs Gestört aber geig eine sehr große Fan-Base. Die Gäste erwartet Pop-Musik gemischt mit entspanntem Techno, Rock mit melodischem House sowie deutschsprachige Balladen mit zeitgemäßem Deep House. Mit mehreren Gold- und Platin-Releases und fast 110 Shows im Jahr sind die Jungs wahrscheinlich das erfolgreichste DJ-Duo in Deutschland. Für das Konzert am Freitag, 17. September, gibt es nur noch wenige Restkarten!
Seine große Deutschlandtour in 14 Städten wurde nun in den Sommer 2022 verlegt, doch Alex Christensen (U96, Popstars) möchte es sich nicht nehmen lassen, am Sonnabend, 18. September, die Freilichtbühne mit Songs wie „Happy People“ oder „United“ zum Beben zu bringen. Der Star-DJ kommt mit seiner „Classical 90s Live Show“ in die Hansestadt. Tickets für beide Konzerte gibt es auf www.mc-eventmanagement.de.

Für das Konzert von Alex Christensen am Sonnabend, 18. September, verlosen wir VIP-Tickets! Wer sie gewinnen möchte, muss uns einfach am Sonnabend, 28. August, oder Sonntag, 29. August, unter Telefon 0137 / 800 36 14 anrufen (Telemedia interactive GmbH; Kosten pro Anruf 0,50 Euro aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise teurer).

Foto: Olaf Malzahn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.