Staffelstab-Übergabe im Vorstand der Bürger-Stiftung Ostholstein

Die Bürger-Stiftung Ostholstein zählt mit einem Kapital von 3,9 Millionen Euro nicht nur zu den größten Bürgerstiftungen in Schleswig-Holstein, sie wurde auch mit einem bundesweiten Gütesiegel ausgezeichnet. Wesentlichen Anteil daran hat das langjährige Vorstandsmitglied Manfred Rath. 2007 hatte er die Stiftung mit aufgebaut. Jetzt übergab er sein Amt in jüngere Hände.

Manfred Rath hat die Stiftung mitbegründet und geprägt

„Manfred Rath hat unsere Stiftung geprägt, weiterentwickelt und zu dem gemacht, was sie heute ist. Er hat Ideen eingebracht und selbst umgesetzt – wie etwa die Ehrenamtsmesse. Durch seine 14-jährige aktive Arbeit im Vorstand hat er sehr großen Anteil an der positiven Entwicklung der Bürger-Stiftung Ostholstein“, lobt die Vorstandsvorsitzende Brigitte Rahlf-Behrmann das Wirken von Manfred Rath. Sie freut sich, dass er der Organisation erhalten bleibt und künftig im Stiftungsrat mitarbeitet. „Wir können also weiter auf seine Erfahrung und seinen Rat zurückgreifen.“ Bereits im Juli endete seine Amtszeit. Als Nachfolger wurde Dr. med. Tim-Hendric Hümme, der als Radiologe in Eutin arbeitet und ehrenamtlich bereits im Rotary Club aktiv war, in den Vorstand der Bürger-Stiftung gewählt.

Verstärkt der Digitalisierung zugewandt

Auch in Zeiten der Pandemie setzt die Bürger-Stiftung Ostholstein ihr Engagement fort. „Einige Projekte wurden zwar etwas ausgebremst, und manchmal mussten wir umdenken, aber einen Stillstand hat es nicht gegeben“, blickt Brigitte Rahlf-Behrmann auf die vergangenen Monate zurück. So habe man sich verstärkt der Digitalisierung zugewandt. Aktuell werde an einer neuen Homepage mit mehr Informationsgehalt und an einem besseren Austausch über Soziale Medien gearbeitet.

Mentoren können mit Kindern über Tablet das Lesen üben

Mithilfe von Fördergeldern habe man außerdem für das Projekt „Mentor“ neue Tablets kaufen und so das Angebot zur Leseförderung von Kindern digital ermöglichen können. „Wir haben 109 Mentoren, die Schülern mit mangelhafter Lesekompetenz eine Eins-zu-Eins-Förderung zukommen lassen. Mit dem Lesen fängt das Verstehen an, deshalb ist diese Arbeit, die eine Erfolgsquote von 80 bis 90 Prozent hat, so wichtig. Sonst bleiben diese Kinder auf der Strecke“, betont Geschäftsführer Jörg Schumacher.

Weitere Zeitspender für vielfältige Arbeitsfelder gesucht

Die Stiftung sucht übrigens immer wieder Zeitspender, die sich als Mentoren engagieren möchten. Insgesamt wurde die Arbeit der Bürger-Stiftung Ostholstein, die als Dachstiftung für 29 Stiftungsfonds und fünf regionale Bürger-Stiftungen in Bad Schwartau, Eutin, Neustadt, Ratekau und Stockelsdorf fungiert, im Jahr 2020 von 201 Freiwilligen mit fast 7900 Einsatzstunden getragen. „Wir freuen uns über jeden, der Lust hat, uns bei unserer Arbeit zu unterstützen. Die Tätigkeitsfelder sind so weit gefächert, dass für alle etwas dabei ist“, wirbt Rahlf-Behrmann um Unterstützung. Weitere Auskünfte auf www.buerger-stiftung-ostholstein.de.

Volker Graap

Das langjährige Vorstandsmitglied Manfred Rath (rechts) hat sein Amt an Dr. med. Tim-Hendric Hümme übergeben. (Foto: Graap)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.