Anonyme Alkoholiker in Eutin treffen sich wieder – Dienstag-Gruppe hat neuen Leiter

Corona-bedingt ging auch bei den Anonymen Alkoholikern lange Zeit nichts. Inzwischen sind die AA-Meetings, von denen es in Eutin zwei gibt, wieder möglich. Und die Dienstag-Gruppe hat einen neuen Leiter: Horst S. aus Plön. Die Pensionär nimmt seit 41 Jahren an AA-Meetings teil und hat schon einmal in Troisdorf eine AA-Gruppe gegründet und geleitet.

Einsamkeit ist für suchtkranke Menschen am schlimmsten

„Pandemie-bedingt kommen momentan zwar weniger Teilnehmer zu den wöchentlichen Treffen, aber es ist unglaublich wichtig, sich mit anderen über seine Probleme und Erfahrungen auszutauschen“, sagt Horst. Im Lockdown sei dies häufig nicht möglich gewesen, und manch trockener Alkoholiker hat in dieser Zeit einen Rückfall erlitten. „Ich hatte das Glück, dass ich mit meiner Frau drüber reden konnte und mich stets mit einem guten AA-Freund am Telefon oder digital unterhalten habe“, berichtet er. Aber gerade um Alleinstehende macht sich Horst Sorgen: „Einsamkeit ist für suchtkranke Menschen am schlimmsten.“

Jeder erzählt von eigenen Erlebnissen, hört zu, schöpft Mut und Hoffnung

In den AA-Meetings treffen sich Alkoholiker, die den Wunsch haben, mit dem Trinken aufzuhören, und erzählen von ihren eigenen Erlebnissen, Gefühlen und Problemen – in der Familie, im Beruf. Und sie berichten davon, was ihnen geholfen hat, ihr Leben wieder in den Griff kriegen. „Jeder Zuhörer kann dann das für sich herausziehen, was er gebrauchen kann. Die Beispiele machen den anderen Mut und geben Hoffnung“, sagt Horst, den die offenen Schilderungen einst selbst geholfen haben, aus einer scheinbar ausweglosen Lage herauszufinden. Seine Probleme begannen schleichend mit gelegentlichem Alkoholkonsum mit Kollegen am Arbeitsplatz – und endeten mit einem dramatischen Verkehrsunfall. „Ohne die Hilfe der AA wäre ich schon unter der Erde“, meint Horst.

Treffen mit Angehörigen an jedem ersten Dienstag im Monat

Niemand braucht Angst haben, bei den AA-Meetings schief angeguckt zu werden, auch Vertraulichkeit wird hier – wie der Name schon sagt – großgeschrieben. Die Dienstag-Treffen finden immer um 19 Uhr im katholischen Gemeindehaus, Plöner Straße 44, statt. An jedem ersten Dienstag im Monat ist das Treffen auch für Angehörige und andere Interessierte offen. Ein weiteres AA-Meeting geht jeden Sonnabend um 16 Uhr im Gemeindehaus Neudorf, Plöner Straße 61, über die Bühne. Kontakt-Infos auf www.anonyme-alkoholiker.de.

Volker Graap

Anonyme Alkoholiker: Horst S. leitet die Dienstag-Gruppe, die sich dienstags um 19 Uhr im katholischen Gemeindehaus trifft. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.