Von der Filmkulisse zum Feriendomizil: Hotel Gut Immenhof eröffnet am 1. Oktober

Das Warten hat ein Ende: Am 1. Oktober eröffnet das Hotel Gut Immenhof im Herzen der Holsteinischen Schweiz seinen Betrieb. Das historische Gut Rothensande aus dem 14. Jahrhundert mit insgesamt 15 Gebäuden wurde in acht Jahren Bauzeit zu einer einzigartigen Hotelanlage direkt am Malenter Kellersee umgebaut. Das Areal trägt nun den Namen, unter dem Millionen Film- und Pferdefreunde es seit Jahrzehnten kennen: Immenhof.

Nicht das fiktive Ponyhotel aus den Kinofilmen

Denn seit 1955 ist das Gut als Drehort der Kinoklassiker überregional bekannt: In drei Spielfilmen drehte sich hier alles um die Abenteuer von Dick und Dalli in Oma Jantzens Ponyhotel. „Die Mädels von Immenhof“ (1955), „Hochzeit auf Immenhof“ (1956) und „Ferien auf Immenhof“ (1957) sorgten für volle Kinosäle und erfüllten die große Sehnsucht nach einem Stück heile Welt. Allerdings sollten Nostalgiker nicht mit falschen Erwartungen nach Malente kommen: Das fiktive Ponyhotel aus den Kinofilmen hat es hier vor 70 Jahren so nicht gegeben, und auch jetzt hat man die Filmkulisse nicht in die Realität umgesetzt. „Wir wollen und werden die historische Verbindung zu den Filmen nicht ignorieren, es wird kleine Akzente von damals geben. Aber wir wollen das Heile-Welt-Thema auch nicht verkitschen“, erklärt Hoteldirektor Thilo Mühl.

Restaurierung erfolgte auf höchstem Standard

Ab Oktober erwarten 50 individuell eingerichtete Zimmer und Suiten die Gäste, außerdem sechs Ferienwohnungen und eine großzügige Reitanlage. „Die denkmalgeschützte Anlage wurde auf höchstem Standard restauriert, und ich freue mich, dass wir unseren Gästen ein einmaliges Ambiente anbieten können“, sagt Thilo Mühl, der viel Erfahrung in der gehobenen Hotellerie mitbringt. Der 45-Jährige war zuletzt Direktor im Grand Hotel Heiligendamm, davor acht Jahre Hoteldirektor im Schloßgut Groß Schwansee sowie im Steigenberger auf Rügen. Seine Pläne für das Hotel Gut Immenhof? „Bei dieser historischen Anlage handelt es sich um ein ganz besonderes Hotel – gleichermaßen geeignet für Familienurlaub, Reit- und Aktivferien, Tagungen und Feiern sowie die erholsame Auszeit.“ Das Preisniveau bezeichnet das Hotel als marktüblich. Ein Doppelzimmer ist zum Beispiel circa ab 250 Euro pro Nacht zu haben.

Vielfältiges gastronomisches Angebot

Auch das gastronomische Angebot im Hotel Gut Immenhof ist vielfältig und verspricht besten Genuss: Im Herrenhaus bietet das Restaurant „Rodesand“ eine modern inspirierte Küche mit Einflüssen von Regionalität und den besten Produkten aus der ganzen Welt. Im „Melkhus“ mit Terrasse zum Kellersee erwartet die Gäste eine authentische, frische Landhaus-Küche. Küchenchef Florian Ohlmann hat nach Stationen in Bremen und Hamburg vier Jahre für den französischen Sternekoch Alain Ducasse gearbeitet sowie als Küchendirektor für die Lido-Restaurants in Düsseldorf. „Die Immenhof-Küche vereint das Beste aus dem Handwerk mit regionalen Einflüssen“, verspricht Ohlmann. Buchungen und Reservierungen sind ab sofort online auf www.gut-immenhof.de möglich.

Volker Graap

Ein echtes Idyll: Das Gut Immenhof liegt direkt am Kellersee in Malente. (Foto: hfr)
Auch das Herrenhaus musste von Grund auf saniert werden. (Foto: Graap)

4 Antworten auf &‌#8222;Von der Filmkulisse zum Feriendomizil: Hotel Gut Immenhof eröffnet am 1. Oktober&‌#8220;

  1. Jan Hermenau sagt:

    Hallo,
    endlich wird geöffnet. Wir warten schon.
    Wird zum 01.10. dann auch schon das Museum öffnen?
    Wir haben von der Touristeninformation gehört das das Museum auch auf den Immenhof kommen soll.
    Liebe Grüße Jan Hermenau

  2. Volker Graap sagt:

    Hallo Herr Hermenau,
    das Museum bekommt auf dem Immenhof eine Sonderausstellung und zieht dann zum Beuthiner Hof bei Eutin, sobald das Gebäude dort saniert ist.

    Es grüßt
    die Redaktion

  3. Dieter Schneider sagt:

    Ich komme mit dem Wohnmobil,war im Frühjahr 2020 schonmal da. War auf dem Campingplatz. Ich bin 1949 Geboren,habe die Filme schon vielmal Gesehen. als ich mit meinem Bus Ankam und zum Erstenmal das Haupthaus sah war ich sehr Ergriffen. Ja Dick und Dalli das war für uns wie echt und kein Film. Danke das Sie so viel Geld in die Hand genommen haben.Herr von Roth würde staunen wenn er den Immenhof nochmal sehen könnte,so schaue ich für Ihn und werde Ihre Gaststätte gerne in Anspruch nehmen.

  4. Iris Grimm sagt:

    Erster Blick ins neue „Immenhof Hotel“: Da hat aber jemand etwas gründlich missverstanden. Ich war mit Familie vor Jahren auf dem Ball, den Mario Würz mit zahlreichen authentischen Gästen aus der Filmzeit auf die Beine gestellt hatte. Das waren keine Menschen von der Sorte „Urlaub im Sternehotel“ mit dem überall gleichem, dem heutigen Zeitgeist angepassten – und darum so laaangweiligen – Interieur für dicke Geldbeutel. „Ursprünglichkeit, Natürlichkeit und „Pferdebesessenheit“ war das verbindende Element der Fans die sich dort trafen. Schade! Heute und hier ist nichts auch nur annähernd mehr echt und irgendwie von Herzen……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.