Lübeck: Geistig behinderte Frau bestohlen, Mädchen helfen ihr

Polizei Kontrollen Autofahrer Lübeck

Viel Nächstenliebe haben zwei zwölfjährige Mädchen in Lübeck bewiesen. Die Schülerinnen halfen einer geistig behinderten Frau, die in der Fußgängerzone offenbar Opfer eines Diebstahls wurde.

Geistig gehandicapte Frau bestohlen

Am Freitag, 30. Juli, gegen 16.30 Uhr wurden die beiden Zwölfjährigen auf eine weinende Frau in der Fußgängerzone in Lübeck aufmerksam. Die 54-jährige geistig behinderte Frau erzählte den Mädchen, dass man ihr in der Breiten Straße ihre Geldbörse und ihren Schwerbehindertenausweis gestohlen habe. 

Mädchen trösten Opfer und gehen mit ihm zur Polizei

Die Mädchen trösteten die Frau und gingen mit ihr zur Polizei. Während der Anzeigenerstattung auf dem 1. Polizeirevier wichen sie nicht von ihrer Seite. Die Polizei hat nun die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. 

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Lübeck: Geistig behinderte Frau bestohlen, Mädchen helfen ihr“

  1. Sven sagt:

    Wer soetwas durchzieht ist m.E. geistig behindert. Zum Glück konnten die Mädels erstmal helfen.
    Gut zu hören, das die nächste Generation cool ist.
    Den Ausweis und das Portmonaite ist ja zu ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.