Bird: Dritter Anbieter von E-Rollern geht in Lübeck an den Start

Bird Lübeck Scooter Roller

In Lübeck gibt es nun einen dritten E-Scooter-Anbieter. Das amerikanische Unternehmen Bird ergänzt das Angebot der Elektro-Roller der Firmen Voi und Lime. Seit Juli sind die schwarz-weißen Roller im Stadtgebiet zu sehen.

Bird: Mehrere Hundert Roller in Lübeck

Mit dem Unternehmen Bird geht in Lübeck nun ein dritter Anbieter von E-Scootern an den Start. Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Santa Monica hat im Juli nach eigenen Angaben „mehrere Hundert Roller“ im Stadtgebiet aufgestellt. Bird möchte damit „den stockenden Verkehr auflockern und den CO2-Ausstoß“ verringern, ist auf der Website des Unternehmens zu lesen.

Das kosten die Fahrten mit Bird-Rollern

In Lübeck können Kunden zwischen zwei Roller-Varianten wählen. Zur Freischaltung der Fahrzeuge fällt ein Euro an, pro Fahrt-Minuten werden dann 19 Cent aufgerufen. Damit liegt „Bird“ preislich unter den Rollern der Anbieter „Voi“ (20 Cent/Minute) und „Lime“ (25 Cent/Minute), die ebenfalls Fahrzeuge in Lübeck stationiert haben. Wer die Roller von Bird benutzen möchte, muss volljährig sein.

Diese Regeln gelten für E-Scooter

Die Regeln zum Fahren der Scooter aber sind immer dieselben: Gefahren werden muss auf dem Radweg. Ist keiner vorhanden, darf man auf die Straße ausweichen. Die Alkoholgrenzwerte sind dieselben wie bei Autofahrern. Wer unter 21 Jahren alt ist, darf nur mit 0,0 Promille E-Roller fahren. Oliver Pries

Eine Antwort auf „Bird: Dritter Anbieter von E-Rollern geht in Lübeck an den Start“

  1. Monica Dienst sagt:

    Bird Roller steht Glockengießerstr. 33,bitte abholen, die Schüler spielen damit!
    Danke Monica Dienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.