Bürgerservicebüros in Lübeck eröffnen ab 2. August die Ticketschalter

Aufgrund eines erforderlichen Software-Updates bleiben die Bürgerservicebüros der Hansestadt Lübeck am Mittwoch, 29. Juni 2022, geschlossen.

Ticketschalter für Dienstleistungen ohne Termin öffnen

Aufgrund der gelockerten Kontaktbeschränkungen öffnen in den Bürgerservicebüros Innenstadt, Königstraße 49-57 (Lichthof), St. Gertrud, Meesenring 7, und Kücknitz, Kirchplatz 7 b, ab Montag, 2. August wieder die Ticketschalter. Folgende Dienstleistungen können dann ohne vorherige Terminvereinbarung wahrgenommen werden:

·         Führungszeugnis

·         Lebensbescheinigung

·         LübeckCard

·         Meldebescheinigung

·         Melderegisterauskunft

·         SteuerID

·         Untersuchungsberechtigungsschein

In den Bürgerservicebüros im Hochschulstadtteil, in Travemünde und in Moisling können aufgrund der räumlichen Situation Dienstleistungen weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung angeboten werden.

Hochschulstadtteil öffnet zusätzlich Montagvormittag

Zusätzlich erweitert das Bürgerservicebüro im Hochschulstadtteil, Carl-Gauß-Straße 9, 23562 Lübeck, ab 2. August 2021 seine Öffnungszeiten und ist wie folgt erreichbar:

·         montags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr

·         freitags von 8 bis 12 Uhr

Angeboten werden alle Dienstleistungen der Melde-, Pass- und KFZ-Angelegenheiten. Eine vorherige Terminbuchung ist zwingend erforderlich, telefonisch unter der Rufnummer (0451) 122-3311 oder online unter www.luebeck.de/termine. Terminbuchungen für die neue Öffnungszeit am Montagvormittag sind ab Montag, 26. Juli (voraussichtlich gegen Mittag) möglich.

Die Öffnungszeiten des Händlerschalters für KFZ-Angelegenheiten bleiben unverändert. Dieser Service steht nur für Händler, Zulassungsdienste oder Privatpersonen beziehungsweise Gewerbetreibende mit mindestens zwei Vorgängen (KFZ) zur Verfügung.

Die Höchstabgabe pro Tag beträgt 25 Zulassungsvorgänge (zuzüglich Außerbetriebsetzungen). Jedem Vorgang ist ein lesbarer, vollständig ausgefüllter Antrag beizufügen. Vorgänge, die mit unvollständigen beziehungsweise fehlerhaften Unterlagen eingereicht werden, werden unbearbeitet zurückgegeben.

Pressemitteilung Hansestadt Lübeck

Foto: Ulf-Kersten Neelsen

 

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.