Riesiges Banner erzählt Geschichte: Plakative Werbung für das Eutiner Schloss

Die Frontseite des Schlosses Eutin ist in diesem Sommer kein so wirklich schöner Anblick. Die Westfassade ist für die Fenster-Sanierung vollständig eingerüstet. Ab sofort aber sorgt ein riesiges Banner für ein Aha-Erlebnis: Es lässt nicht nur den Westturm wieder in den Vordergrund treten, sondern auch historische Persönlichkeiten, die Geschichte geschrieben haben.

Sparkasse hat Projekt als Kulturförderer gesponsert

„Diese sensationelle Idee hatte unsere neue Kuratorin Dr. Sophie Borges“, erzählt Brigitta Herrmann, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Schloss Eutin. Und mit der Sparkasse Holstein, einem langjährigen Kulturförderer und Partner im Bereich Bildung und Vermittlung, habe man einen aufgeschlossenen Sponsor gefunden. Der Gedanke hinter der Aktion war, einerseits die Baustelle aufzuhübschen und andererseits aber auch die Gemäldesammlung des Schlosses und die Bedeutung des Eutiner Hofes für die internationalen Beziehungen in den Fokus zu rücken.

Eutin als Knotenpunkt europäischer Geschichte

„Eutin war über 300 Jahre hinweg ein Knotenpunkt europäischer Geschichte“, betont Sophie Borges. „Wir lassen wichtige Persönlichkeiten dieser Zeit wortwörtlich ans Fenster treten.“ Die Porträtgalerie reicht von Fürstbischof Christian August (1673-1726), der dem Schloss seine heutige Gestalt gab, über die Prinzessin Hedwig Sophie von Schweden (1681-1708) bis hin zur russischen Zarin Katharina der Großen (1729-1796), berühmteste Tochter des Hauses.

Im Anschluss wird die Plane zu Taschen verarbeitet

Ein QR-Code am Banner führt die Passanten zu einer digitalen Tonspur, auf der näher auf die Geschichte des Schlosses und seiner bedeutenden Bewohner eingegangen wird. Die rund 16×14 Meter große Plane besteht aus winddurchlässigem Gewebe und soll im Anschluss an die Aktion via Upcycling zum Beispiel zu Taschen verarbeitet werden. „Wir rechnen damit, dass das Banner uns bis Ende September erhalten bleibt. Die Sanierung des Turms hat jedenfalls jetzt die letzte Priorität“, schmunzelt Brigitta Herrmann.

Volker Graap

Haben Hand in Hand das großformatige Banner am Westturm des Schlosses realisiert: Kuratorin Dr. Sophie Borges (links), Schloss-Geschäftsführerin Brigitta Herrmann und Michael Voß, Leiter der Eutiner Filiale der Sparkasse Holstein. (Foto: Graap)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.