Am 24. und 25. Juli steigt das Gesundheitsfestival im Eutiner Küchengarten

Das nächste Wochenende steht im Eutiner Küchengarten ganz im Zeichen des Wohlbefindens: Zum dritten Mal ist das idyllische Areal am Sonnabend, 24. Juli, von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag, 25. Juli, von 11 bis 18 Uhr Schauplatz für das „Festival für Gesundheit und Lebenskunst“. Das Schwerpunktthema lautet diesmal „Zukunftsgarten – Wie wollen wir leben“.

Thema: „Zukunftsgarten – Wie wollen wir leben“

Nach der langen Zeit der Corona-Einschränkungen sind die Organisatoren um Christian Leichtfuß aus Sierksdorf und den Kieler Osteopathen Erich Conradi froh, dass das Festival endlich wieder stattfinden kann. Sie stellen sich – wie viele andere auch – die Frage, „wie können wir diese Zäsur im gesellschaftlichen und individuellen Leben nutzen, um neue Ideen und Visionen für unser Leben zu finden und zu verwirklichen?“. An einer Pinnwand werden Ideen gesammelt, die dann bei einem Abschlussgespräch am Sonntag um 16.30 Uhr vorgestellt werden. Dabei geht es auch um die Entwicklung von Zukunftsprojekten.

Naturheilkundliche und alternative Gesundheitsvorsorge

Im Fokus steht an beiden Tagen die naturheilkundliche und alternative Gesundheitsvorsorge. Dazu geben die 17 Aussteller an ihren Infoständen, in Vorträgen und Mitmach-Aktionen Auskünfte. Das Spektrum reicht von Aromatherapie bis Frische-Kosmetik, von Lachyoga bis Neurobiologie, von Meditation bis Gesprächstherapie. Über artgerechte Tierernährung informieren Stephanie Dose und Maria Bobert aus Eutin. Imke Christoph vom Ayurveda Zentrum Malente präsentiert „Ayurveda Happiness“ für Körper und Seele. Einblicke in Energieberatung und Wohndesign geben Cornelia Frerichs und Katja Helmbrecht, Inhaberinnen der Firma „Ökohaus Naturbaustoffe“ aus Eutin. Der Verein Elektromobilität Nord berät zum Thema „Emissionsarmes Fahren“ und stellt ein Elektroauto für Probefahrten zur Verfügung. Und der Foodtruck „Der vegane Wagen“ serviert Barista-Kaffee sowie süße und herzhafte Leckereien.

Umfassendes Vortragsprogramm an beiden Tagen

Die insgesamt 15 geplanten Vorträge beschäftigen sich mit einer bunten Themenvielfalt – vom zukunftsorientierten Bauen mit Lehm über Immunstärkung durch Naturkräfte bis hin zur Lichtmeditation. Das Programm am Sonnabend schließt um 19 Uhr mit einer Filmvorführung unter dem Titel „Gesund aufwachsen in der digitalen Medienwelt“. Bei der anschließenden Debatte darf auch kontrovers diskutiert werden. Das detaillierte Programm findet sich auf www.gesundheit-festival.de. Der Eintritt ist frei.

Volker Graap

Der Eutiner Küchengarten wird wieder Schauplatz für ein informatives Event mit Vorträgen und Mitmachaktionen. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.