Eutin GmbH will Lichterstadt ganz neu erfinden und 320.000 Euro investieren

Die Eutin GmbH hat Großes vor. Im Januar/Februar 2022 soll ein „Historischer Lichter-Rundgang“ Menschen in die Altstadt locken. „Wir erfinden die Lichterstadt ganz neu und ziehen die Illumination komplett neu auf“, kündigt Tourismuschef Michael Keller an. Ziel ist es, mit einem solchen Lichterfestival die touristische Saison um zwei Monate zu verlängern und damit den frequenzarmen Wintermonaten mutig entgegenzuwirken.

Üppiger Landeszuschuss in Höhe von 240.000 Euro

Eigentlich wollte die Eutin GmbH klein anfangen, aber durch das neu aufgelegte Innenstadt-Förderprogramm des Landes stand eine stattliche Anschubfinanzierung im Raum. So startet das Projekt nun mit einem Budget in Höhe von 320.000 Euro. Davon steuert das Land stolze 240.000 Euro bei.

Vorbild ist die italienische Hafenstadt Salerno

Zum Vorbild hat sich Keller die italienische Hafenstadt Salerno genommen. Diese wurde mithilfe kunstvoller Lichtinstallationen seit 2006 schrittweise auch in den Wintermonaten zum Besuchermagneten. „Speziell für Eutin hergestellte Lichtobjekte und -figuren sollen dazu einladen, den öffentlichen Raum neu zu erkunden. Aufgestellt werden sie auf einer 900 Meter langen Strecke von der Innenstadt über die Stadtbucht bis zum Schlossplatz und zur Michaeliskirche“, kündigt Keller an.

Projekt soll Strahlkraft auf die ganze Region haben

Als leuchtende Kunstwerke kommen beispielsweise Tiere, Rosen oder historische Persönlichkeiten aus Eutin in Frage. „Wir hoffen, dass dieses Leuchtturmprojekt Strahlkraft auf die ganze Region haben und neue Besuchsanlässe für unsere Stadt schaffen wird“, so Keller. Übrigens: Das vom 4. bis 7. November geplante „History Light Festival“ hat noch nichts mit dem „Historischen Lichter-Rundgang zu tun.

Volker Graap

Beleuchtete Tierfiguren in der Stadtbucht: So könnte ein Teil des geplanten Eutiner Lichter-Rundgangs aussehen. (Foto: Eutin GmbH)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.